Presse
  •  

"The Wiz - Das zauberhafte Land" - 10. Musical-Projekt der Abteilung Erziehungshilfen feiert im Kulturhaus Arena Premiere

13.12.2018 Kultur
In intensiven Proben haben 60 Kinder und Jugendliche aus Wohngruppen, Pflege- und Adoptivfamilien sowie aus den ambulanten Hilfen in der kurzen Zeit seit den Sommerferien für das 10. Musical-Projekt der Abteilung Erziehungshilfen des Stuttgarter Jugendamts geprobt. Am Sonntag, 16. Dezember, feiert das Musical im Kulturhaus Arena in Wangen "The Wiz - Das zauberhafte Land" Premiere.
2005 begann alles mit dem Musical "König der Löwen", dann folgte die berührende Geschichte von "Billy - We will dance". In fast jährlichem Abstand wurden weitere Musicals, wie Mary Poppins, Hairspray, Happy Feet, East Side - West Side, Fame, Grease und zuletzt Charly und die Schokoladenfabrik aufgeführt. Dabei wurden die Aufführungen zunehmend professioneller: Erst kam eine Band dazu, dann ein Chor, dann gab es Schauspiel- und Sprechunterricht und immer wieder begleitete auch eine Gruppe junger Menschen das Musicalprojekt medial und drehte unter fachkundiger Anleitung einen Film. Es wurde getanzt: fantasievoll, kreativ, akrobatisch und hoch professionell. Auch das Bühnenbild und die Kostüme waren jedes Mal ein fantastisches Erlebnis.

Über all die Jahre hielt die Begeisterung der Mitwirkenden und des Publikums an. Mehr als 500 Kinder und Jugendliche konnten in diesen Jahren bei den Musicalprojekten ihre Talente entdecken, sich künstlerisch erproben und Bühnenluft schnuppern. Manche der Kinder haben bis zu fünf Mal mitgemacht. Es gab viel Spaß in der Gemeinschaft, die Kinder konnten ihr Durchhaltevermögen und ihr Selbstvertrauen stärken, ihren Eltern und Lehrerinnen und Lehrer zeigen, was in ihnen steckt.

Auch in diesem Jahr werden wir wieder 60 junge Menschen im Alter zwischen sieben und 18 Jahren auf der Bühne sehen, die alle Stuttgarter*innen sind, aber aus verschiedenen Ländern kommen: aus der Türkei, Afghanistan, Italien, Syrien, aus dem Irak, Bulgarien, Portugal, Ungarn und Kurdistan, aus Nigeria, Uganda, Tschechien, dem Kosovo und Bosnien - und natürlich aus Deutschland.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Erziehungshilfen des Jugendamts begleiten die jungen Menschen in diesem Projekt intensiv und fördern deren künstlerische und kreative Bildung. Auch Bürgermeisterin Isabel Fezer wird zu dieser Vorstellung begrüßen.

Ohne Ray Lynch, der als professioneller Tänzer und begnadeter Pädagoge, aber auch als unermüdlicher Coach die Produktion begleitet, wäre das Musical nicht möglich gewesen. Mit seiner Begeisterungsfähigkeit und seinem Glauben an die Kinder und Jugendlichen sowie seinem Können ist es ihm Jahr für Jahr gelungen, zwischen dem ersten "Casting" und der Aufführung etwas Großartiges entstehen zu lassen.

Die zehn Musicalprojekte sind eine Erfolgsgeschichte, die Aufführungen bleiben den Kindern und Jugendlichen in Erinnerung, tragen als Mosaikstein zu ihrem Werdegang bei, und auch alle Beteiligten und Gäste vergessen dieses besondere Erlebnis nicht.

Möglich ist das Musicalprojekt nur durch viele Unterstützerinnen und Unterstützer, Spenderinnen und Spender wie Frauen helfen helfen, Helmut Leitz, Hilfe für den Nachbarn, die Firma Beos, Christine und Alexander Stein von den Wolkenputzern, die Eduard-Pfeifer-Stiftung, Kai Freier vom Bezirksamt Hedelfingen und die Kulturhaus Arena.

Die Aufführungen finden am Sonntag, 16. Dezember, 16 Uhr und am Sonntag, 13. Januar, 16 Uhr, jeweils in der Kulturhaus Arena, Ulmer Straße 241 in Wangen statt. Karten sind an der Abendkasse oder telefonisch unter +49 711 216-57966 erhältlich.