Presse
  •  

Direktorin der Stadtbibliothek Stuttgart, Christine Brunner, gestorben - Kulturbürgermeister Mayer: "Wir verlieren eine herausragende Persönlichkeit"

19.12.2018 Aktuelles
Die Direktorin der Stadtbibliothek Stuttgart, Christine Brunner, ist plötzlich und unerwartet im Alter von 63 Jahren gestorben.
Kulturbürgermeister Dr. Fabian Mayer und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kulturamt, zu dem die städtischen Bibliotheken gehören, zeigten sich tief bestürzt. Bürgermeister Mayer erklärte am Mittwoch, 19. Dezember: "Wir trauern um die Verstorbene, die mit viel Leidenschaft, persönlichem Engagement, Kraft, Phantasie und Ideenreichtum sowie höchster Fachlichkeit die Stadtbibliothek geleitet hat. Mit Christine Brunner verliert die Stadt eine herausragende Persönlichkeit, die über Stuttgart hinaus eine Botschafterin für das moderne Bibliothekswesen war. Ihr Name bleibt mit dem neuen Haus am Mailänder Platz für immer verbunden".

Christine Brunner - Schwarz/WeißChristine Brunner ist plötzlich und unerwartet im Alter von 63 Jahren gestorben. Foto: Fritzsche/LHS
Christine Brunner sei im Kulturamt und in den Bibliotheken überaus geschätzt und beliebt gewesen. Die Kolleginnen und Kollegen würden den Betrieb der Stadtbibliothek am Mailänder Platz und in den Stadtteilbibliotheken aufrechterhalten, "da ihrer Chefin dies eine Herzensangelegenheit gewesen wäre", sagte Kulturamtsleiterin Dr. Birgit Schneider-Bönninger.

Christine Brunner absolvierte an der Hochschule für Bibliotheks- und Informationswesen in Stuttgart ein Studium zur Diplom-Bibliothekarin (FH). Am 1. Februar 1981 begann sie ihre berufliche Laufbahn bei der Stadtbibliothek Stuttgart. Sie nahm dort verschiedene Funktionen wahr, zuletzt als Leiterin der Fahrbibliothek. Im April 1993 bewarb sie sich erfolgreich um die Leitung der Stadtbibliothek Ditzingen. Im Oktober 2000 wechselte sie zur Stadt Heilbronn als Leiterin der dortigen Stadtbibliothek.

Im August 2001 kehrte Christine Brunner als stellvertretende Leiterin der Stadtbibliothek nach Stuttgart zurück. Sie war verantwortlich für die Koordination und Steuerung der Stadtteilbibliotheken, die Öffentlichkeitsarbeit, für Bau- und Einrichtungsprojekte sowie für das Wissensmanagement. In ihrer Funktion wirkte sie maßgeblich an der Planung, Organisation und Gestaltung der neuen Stadtbibliothek am Mailänder Platz mit. Christine Brunner übernahm am 1. April 2013 in der Nachfolge von Ingrid Bußmann die Leitung der Stadtbibliothek Stuttgart, die national und international großen Zuspruch erfährt.