Presse
  •  

Stadtrat Fritz Currle wird 75 Jahre alt

02.01.2019 Aktuelles
Stadtrat Fritz Currle feiert am 9. Januar seinen 75. Geburtstag. Seit 2004 gehört der Kommunalpolitiker dem Gemeinderat an. Er ist für die CDU-Fraktion ordentliches Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Wohnen sowie im Sozial- und Gesundheitsausschuss und fungiert als Betreuungsstadtrat der CDU-Fraktion für die Stadtbezirke Hedelfingen und Obertürkheim. Außerdem ist er im Aufsichtsrat der Hafen Stuttgart GmbH und im Aufsichtsrat der Stuttgart Marketing GmbH sowie im Aufsichtsrat Regio Stuttgart Marketing und Tourismus GmbH.

Der gebürtige Stuttgarter entstammt einer alten Uhlbacher Wengerter-Familie. Der Weinbau war immer schon seine Leidenschaft, sodass es für ihn nahelag, nach Beendigung der Schule eine dreijährige Weinbaulehre zu absolvieren. Zwischenzeitlich ist der Weinbaumeister zwar Rentner, jedoch weiterhin in seinem Metier überaus aktiv. Unter anderem hat er das Stuttgarter Weindorf mitbegründet.

Doch auch außerhalb Stuttgarts hat sich der langjährige Stadtrat einen Namen gemacht: Als Mitbegründer hat er das Stuttgarter Weindorf mit nach Hamburg gebracht und pflegt in der Hansestadt am Stintfang bei den Landungsbrücken einen der nördlichsten Weinberge. 1993 hatte der Verkehrsverein Pro Stuttgart, der bis vor wenigen Jahren das Stuttgarter Weindorf in Hamburg veranstaltet hat, der Bürgerschaft der Hansestadt die Rebstöcke für den Weinberg geschenkt, 2005 kamen nochmals welche hinzu. Aus den Reben entsteht ein "Hanse Primeur", der jedoch nicht zu kaufen ist, sondern von der Hamburger Bürgerschaft als Präsent verschenkt wird.

Sowohl die Wirtschaft im Allgemeinen als auch die Landwirtschaft im Speziellen und damit zusammenhängend der Umwelt- und Landschaftsschutz sind dem Stadtrat ein besonderes Anliegen, weshalb er diese Interessen mit Nachdruck in seiner Fraktion und außerhalb verfolgt und verteidigt. Jahrelang hat er zudem für seine Fraktion mit viel Engagement den Stand im Rahmen des Internationalen Umwelttags auf dem Schlossplatz organisiert. Daneben setzt sich der überzeugte Christdemokrat für die Interessen der zahlreichen Stuttgarter Gartenbesitzer, aber auch der Marktbeschicker in Stuttgart, ein.