Presse
  •  

Wirtschaftsförderung vermittelt erneut Zwischennutzungsfläche an Kunst- und Projektraum Palermo - Ausstellungseröffnung am 1. März

22.02.2019 Kultur
Der temporäre Projektraum Palermo belebt ab dem 1. März den Stuttgarter Westen kulturell mit zeitgenössischer Kunst. Die Räumlichkeiten befinden sich in der Schloßstraße/Ecke Senefelderstraße und werden vom Eigentümer für einige Monate für eine Zwischennutzung zur Verfügung gestellt.

Auf Vermittlung des Zwischennutzungsmanagements der Wirtschaftsförderung konnte der Dialekt Kunstverein mit seinem temporären Kunstprojekt Palermo zu günstigen Konditionen in die leer stehenden Räume einziehen. Auch das Kulturamt der Stadt Stuttgart und die Stiftung Landesbank Baden-Württemberg fördern den Projektraum beziehungsweise das Ausstellungsprojekt.

Ines Aufrecht, Leiterin der städtischen Wirtschaftsförderung, sagt: "Die Wirtschaftsförderung begrüßt das Engagement des Dialekt Kunstvereins sehr. Daher freuen wir uns, dass wir ein weiteres Mal im Rahmen des Palermo Projektraums Akteure aus dem Kreativbereich unterstützen konnten, die einen bedeutenden Beitrag für die Vielfalt der kulturellen Landschaft in Stuttgart leisten."

Die Kreativszene werde durch dieses Projekt um einen Ort erweitert, an dem ein fruchtbarer Austausch, Inspiration und Kontaktpflege gelebt werden kann. Bereits 2012 wurde die Idee von Palermo als eigene Marke für kreative Zwischennutzungsprojekte entwickelt und feierte, durchgehend unterstützt von Kulturamt und Wirtschaftsförderung, in der Zwischenzeit drei erfolgreiche Premieren in unterschiedlichsten Gebäuden.

Durch verschiedene Ausstellungen, Filmabende und Performances beleuchtet Palermo in jedem Gebäude neu die Konzepte und Prozesse, die zu Kunst führen, hinterfragt den Kunstbegriff kritisch und bietet ein offenes Informations- und Diskussionsforum für das Publikum.

Die Vernissage zur Ausstellung "Unchain Change von Arts of the Working Class" findet am Freitag, 1. März, 19 Uhr statt. Weitere Ausstellungen folgen. Palermo hat in der Schloßstraße 89 bei Vernissagen, Lectures und Filmabenden von 19 bis 22 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet. Weitere Informationen zum Programm unter http://cargocollective.com/palermogalerie.