Presse
  •  

Übergang in den durchgängigen Betrieb der Rathausgarage

07.03.2019 Aktuelles
Nach erfolgreich abgeschlossenem Probebetrieb der Rathausgarage wechselt diese zum 15. März in Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter  Heimschutz als erfahrenem Partner in einen durchgängigen 24-Stunden-Regelbetrieb.
Eine moderne Beschilderung sowie eine neu installierte Einzelplatzerfassung sorgen dafür, dass freie Stellplätze leicht von den Autofahrern gefunden werden können. Dank einer Beleuchtungsanlage auf dem neuesten Stand der Technik, ist die Rathausgarage auf der gesamten Stellplatzfläche hell ausgeleuchtet. Gerade im Einfahrtsbereich und den dort eingerichteten elf Frauen- sowie den vier  Mutter-Kind-Parkplätzen sorgt das Licht für ein größeres Sicherheitsgefühl.

Um mobilitätseingeschränkten Personen komfortables Parken zu ermöglichen,wurden in der neuen Rathausgarage drei extrabreite Behindertenparkplätze realisiert. Zusätzlich bieten acht Stellplätze Ladestationen für Elektroautos, die dank der Stadtwerke-Tochter Energiedienste der Landeshauptstadt Stuttgart (EDS) ein unkompliziertes Laden von Fahrzeugen während eines Stadtbummels ermöglichen. Der nachhaltig gewonnene Ökostrom für diese Ladestationen wird durch die Stadtwerke Stuttgart bis 1. April 2019 der Öffentlichkeit kostenlos zur Verfügung gestellt.

Das Parkentgelt für Pkw beläuft sich auf 2,90 Euro je angefangener Stunde. Der Tageshöchstsatz liegt bei 22 Euro. Der Abendtarif bei einer Einstellzeit von 18 Uhr abends bis 6 Uhr morgens des Folgetages beträgt 6 Euro. Mobilitätseingeschränkte Personen, deren Schwerbehindertenausweis mit dem "aG"-Merkzeichen für "außergewöhnliche Gehbehinderung" gekennzeichnet ist, können vor Ort mit dem Garagenpersonal in Kontakt treten und für drei Stunden ein kostenloses Parkticket erhalten.