Presse
  •  

Oberbürgermeister Kuhn und Allianz Umweltstiftung unterschreiben Fördervereinbarung zur Stadtbaumkampagne für Stuttgart

22.03.2019 Aktuelles
Mit der 2015 ins Leben gerufenen Stadtbaumkampagne stellt die Allianz Umweltstiftung 125.000 Euro zur Pflanzung von 125 Bäumen in ausgewählten Städten zur Verfügung. Die Landeshauptstadt Stuttgart hat sich im letzten Jahr für dieses Umweltprojekt beworben und den Zuschlag bekommen.
Zur Verbesserung der Lebensqualität in Städten unterstützt die Allianz Umweltstiftung in zehn Städten die Pflanzung von jeweils 125, insgesamt also 1250 größeren Bäumen. Pro Stadt stehen Fördergelder in Höhe von 125.000 Euro zur Verfügung. Stuttgart ist die zehnte Stadt der Kampagne. Am 22. März 2019 wurde dazu die Fördervereinbarung von Oberbürgermeister Fritz Kuhn und dem Vorstand der Allianz Umweltstiftung, Dr. Lutz Spandau, unterschrieben. Spandau überreichte dem OB einen blauen Plüsch-Adler als Symbol für die Stadtbaumkampagne.

Oberbürgermeister Kuhn und Allianz Umweltstiftung unterschreiben Fördervereinbarung zur Stadtbaumkampagne für StuttgartVergrößernLutz Spandau von der Allianz Umweltstiftung und OB Fritz Kuhn haben die Fördervereinbarung zur Stadtbaumkampagne für Stuttgart unterschrieben. Foto: Leif Piechowski/Stadt StuttgartLutz Spandau von der Allianz Umweltstiftung und OB Fritz Kuhn haben die Fördervereinbarung zur Stadtbaumkampagne für Stuttgart unterschrieben. Foto: Leif Piechowski/Stadt Stuttgart
Dr. Lutz Spandau sagte dabei: "Bäume sind wichtige Bestandteile unserer Städte. Sie reinigen die Luft und wirken sich positiv auf die Luftqualität sowie die Gesundheit der Menschen aus. Deshalb freuen wir uns, dass die Stadtbaumkampagne der Allianz Umweltstiftung nun in Stuttgart Station macht und einen Beitrag zur Verbesserung des Stadtklimas leistet."

Oberbürgermeister Kuhn erklärte: "Der Umgang mit dem Klimawandel und die Verbesserung der Luftqualität sind für die Stadt Stuttgart ganz entscheidende Zukunftsthemen. Daher haben wir das erklärte Ziel, die grüne Infrastruktur in Stuttgart zu verbessern. Viel Grün zeichnet eine lebenswerte Stadt aus, führt zu einem besseren Kleinklima und bindet Luftschadstoffe. Daher danke ich der Allianz Umweltstiftung für 125 Bäume, die dieses Ziel unterstützen."

Mit dem Konzept "Zukunftsbäume für Stuttgarter Stadteinfahrten" konnte die Landeshauptstadt das Kuratorium der Allianz Umweltstiftung überzeugen. Das Konzept sieht vor, Stadteinfahrten durch Pflanzung von Bäumen aufzuwerten und die Attraktivität und das Klima angrenzender Wohngebiete zu verbessern. Durch den Förderbetrag von 1.000 Euro pro Baum ist es möglich, im Herbst 2019 mit der Realisierung des Projekts "Zukunftsbäume für Stuttgarter Stadteinfahrten" zu beginnen.

Vorgesehen ist zunächst in Stuttgart-Nord die Aufwertung der Stadteinfahrt "Am Kräherwald" aus Richtung Autobahnkreuz Stuttgart ab Gaußstraße bis zur Feuerbacher Heide. Gepflanzt wird auf einer Länge von 1,6 Kilometern straßenparallel eine Baumreihe aus 100 schmalkronigen Laubbäumen zwischen Fahrbahn und angrenzendem kombinierten Geh- und Radweg. Die gewählten Baumarten sind ausgewiesene Stadtbäume und besitzen besondere gestalterische Eigenschaften wie markante Blühaspekte oder eine leuchtende Herbstfärbung.