Presse
  •  

Am 30. März gehen die Lichter aus - Stuttgart beteiligt sich an der Umwelt- und Klimaschutzaktion Earth Hour

26.03.2019 Umwelt
Bei der Earth Hour 2019 am Samstag, 30. März, werden von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr jeweils zur Ortszeit wieder Millionen von Menschen überall auf dem Planeten für eine Stunde das Licht ausschalten - und somit ein Zeichen für den Klimaschutz setzen. Die Stadt Stuttgart unter Federführung des Amts für Umweltschutz beteiligt sich bereits zum neunten Mal mit zahlreichen Gebäuden, Brunnen und Denkmälern an der Aktion. "Licht aus" heißt es unter anderem bei Kunstmuseum, Rathaus, Stadtpalais und Tagblattturm. Die Beleuchtung von insgesamt 35 Objekten wird für die symbolträchtige Stunde abgeschaltet.

Stuttgart beteiligt sich an der Umwelt- und Klimaschutzaktion Earth HourStuttgart beteiligt sich an der Umwelt- und Klimaschutzaktion Earth Hour am 30. März 2019. Foto: Stadt StuttgartParallel hüllen tausende Städte weltweit ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit, darunter Wahrzeichen wie das Brandenburger Tor, der Big Ben in London oder die Christusstatue in Rio de Janeiro. Doch auch jeder einzelne Stuttgarter kann seinen Beitrag zu Earth Hour leisten. Dr. Hans-Wolf Zirkwitz wünscht sich, dass sich alle Stuttgarterinnen und Stuttgarter an dem Event beteiligen: "Jeder kann bei der Earth Hour mitmachen. Schalten Sie einfach zuhause das Licht aus und werden Sie Teil einer weltweiten Umwelt- und Klimaschutzbewegung", so der Stuttgarter Amtsleiter. Im Vordergrund der Aktion steht dabei weniger die konkrete Energieeinsparung, sondern die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf den Klimaschutz zu lenken. Die Teilnahme an der Aktion ist für die Landeshauptstadt Stuttgart nur ein kleiner Baustein auf dem Weg bis zum Jahr 2050. Bis dahin möchte Stuttgart nämlich klimaneutrale Landeshauptstadt werden, also eine Energieversorgung ohne fossile Energieträger wie Kohle und Öl sicherstellen. Zusätzlich will man den gesamtstädtischen Energieverbrauch gegenüber 1990 halbieren. Zentrales Umsetzungsinstrument ist das Energiekonzept "Urbanisierung der Energiewende in Stuttgart".

Wer mitmachen möchte, findet unter https://www.stuttgart.de/energiekonzept einige Tipps und Förderprogramme zum Energiesparen zuhause.

Fragen zur Aktion oder allgemeine Fragen zur Energiewende in Stuttgart beantwortet das Amt für Umweltschutz, Dr. Jürgen Görres, Telefon 216-88668, E-Mail Juergen.Goerres@stuttgart.de.