Presse
  •  

Landeshauptstadt Stuttgart und Förderverein Sicheres und Sauberes Stuttgart zeichnen "Let's Putz"-Gewinner aus - neuer Teilnehmer-Rekord

03.04.2019 Aktuelles
Immer mehr Menschen beteiligen sich an Let's Putz. Im vergangenen Jahr haben 7.404 Stuttgarterinnen und Stuttgarter Grünflächen, Anlagen und Spielplätze von Abfall befreit. Der Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport, Dr. Martin Schairer, hat am Mittwoch, 3. April, die Sieger des Aufräumwettbewerbs im Kultur- und Sportzentrum Stuttgart-Münster ausgezeichnet. Dabei wurde er unterstützt von Elke Prokopp, Leiterin der Abteilung Straßenreinigung bei der Abfallwirtschaft Stuttgart, und Klaus Thomas, Vorsitzender des Fördervereins Sicheres und Sauberes Stuttgart.
Der Stadtbezirk Münster konnte den Wettbewerb für sich entscheiden und den ersten Platz bei Let's Putz 2018 belegen. Mit 968 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren dort im Verhältnis zur Einwohnerzahl die meisten "Putzer" am Werk. Münster erhält dafür ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro. Den zweiten Platz belegte der Stadtbezirk Birkach: Während der Aktionswochen haben dort 590 fleißige Helferinnen und Helfer für mehr Sauberkeit gesorgt. Dafür gab es ein Preisgeld von 1.500 Euro. Der Stadtbezirk Mühlhausen erhielt als Drittplatzierter mit 1.538 Freiwilligen 500 Euro.

Bürgermeister Dr. Schairer sagte bei der Übergabe des Siegerschecks an Renate Polinski, Bezirksvorsteherin von Stuttgart-Münster: "Mein großer Dank gilt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern von Let's Putz. Sie haben dazu beigetragen, Ihr Umfeld sauber zu halten. Dazu sind Sie mit offenen Augen durch Ihren Stadtbezirk gegangen und haben ihn von viel Unrat und sicherlich so manch skurrilen Gegenständen befreit. Ich darf Sie bitten, da weiter zu machen und Ihre Augen und Ohren für ein sicheres und sauberes Stuttgart offen zu halten."

Weitere Preisgelder in Höhe von jeweils 562,50 Euro werden an alle Bezirke ausgeschüttet, die über 50 Teilnehmer mobilisiert haben. Dazu gehören die 16 Stadtbezirke Münster, Birkach, Stammheim, Mühlhausen, Botnang, Untertürkheim, Obertürkheim, Plieningen, Degerloch, Möhringen, Weilimdorf, Zuffenhausen, Feuerbach, Wangen, Bad-Cannstatt. Somit erhält der Bezirk Münster insgesamt 3062,50 Euro, Birkach 2062,50 Euro und Mühlhausen 1062,50 Euro.

Klaus Thomas vom Förderverein Sicheres und Sauberes Stuttgart betonte: "Das Engagement von so vielen Stuttgarterinnen und Stuttgartern ist großartig. Let's Putz zeigt, dass jeder Einzelne etwas für eine funktionierende Stadtgesellschaft tun kann und die steigenden Teilnehmerzahlen beweisen, dass sich viele Menschen für ihre Stadt einsetzen."

Bezirksvorsteherin Renate Polinski sagte bei der Entgegennahme des Siegerschecks: "In Münster wird Let's Putz das ganze Jahr über groß geschrieben - Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren beteiligen sich an der Aktion. Vom Preisgeld treffen sich die Senioren zu Kaffee und Kuchen und circa 250 Kinder besuchen dieses Jahr die Laufenmühle in Welzheim. Damit fünf Busse und die Eintrittsgelder bezahlt werden können, steuern der Bezirksbeirat und die Regionale Trägerkonferenz noch Gelder bei. Damit haben die Teilnehmer von Let's Putz einen direkten Mehrwert. Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer und für die Bereitstellung von Preisgeldern bei der Stadt Stuttgart und dem Verein Sicheres und Sauberes Stuttgart."

Ziel von Let's Putz ist es, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger - insbesondere Kinder und Jugendliche - in Gruppen zu organisieren und für gemeinsame "Putzeten" zu motivieren. Kinder und Jugendliche vor allem deshalb, weil die Aktion für einen sorgsamen Umgang mit Verpackung und Müll sensibilisieren möchte.

Seit 1998 veranstalten die Landeshauptstadt Stuttgart und der Förderverein Sicheres und Sauberes Stuttgart einmal im Jahr den Wettbewerb. Zum 20-jährigen Jubiläum wurden die Gewinnprämien erhöht: Jeder Stadtbezirk erhielt eine doppelt so hohe Prämie. Insgesamt wurden 13.500 Euro Preisgeld ausgezahlt. Die Preisgelder stammen vom Eigenbetrieb Abfallwirtschaft der Landeshauptstadt Stuttgart und dem Förderverein Sicheres und Sauberes Stuttgart.