Presse
  •  

Ja-Wort auf dem Württemberg

17.04.2019 Aktuelles
Unmittelbar unterhalb der Grabkapelle auf dem Württemberg, dem Stuttgarter Wahrzeichen für ewige Liebe, befindet sich das ehemalige Priesterhaus und heutige Besucherzentrum, das ab 2020 für Trauungen zur Verfügung steht. Hier bietet der Seminarraum mit Blick auf die Grabkapelle bei Trauungen maximal 20 Personen Platz. Trauungen sind zudem im Außenbereich zwischen Priester- und Psalmistenhaus möglich, von wo es freie Sicht auf die umliegenden Weinberge gibt.
König Wilhelm I. ließ auf dem landesgeschichtlich bedeutenden Berg zwischen 1820 und 1824 die Stammburg der Württemberger abtragen und durch den Architekten Giovanni Salucci ein Monument der Liebe für seine im Jahr 1819 verstorbene Frau, Königin Katharina, erbauen.

Wer sich auf dem Württemberg das Ja-Wort geben möchte, setzt sich mit dem Standesamt Untertürkheim in Verbindung.

Nähere Informationen zu den Wunschorten der Stuttgarter Standesämter finden sich unter www.stuttgart.de/heiraten.