Presse
  •  

Werkstattgespräch "Neurowissenschaft trifft Pädagogik" über exekutive Funktionen

26.04.2019 Bildung
Das Werkstattgespräch "Neurowissenschaft trifft Pädagogik" am Montag, 20. Mai, von 17.30 bis 19.30 Uhr im Stuttgarter Rathaus informiert über Hintergründe und Möglichkeiten zur konkreten Umsetzung der Ausbildung von exekutiven Funktionen im Schulalltag und lässt Raum für Diskussion und Rückfragen. Veranstalter sind das Gemeinschaftserlebnis Sport und das Amt für Sport und Bewegung in Kooperation mit der Abteilung Stuttgarter Bildungspartnerschaft.
Als exekutive Funktionen bezeichnet man geistige Fähigkeiten, die das menschliche Denken und Handeln steuern. Sie beeinflussen die Lernleistung und die sozial-emotionale Entwicklung. Exekutive Funktionen sind also Fähigkeiten der Selbstregulation, der Konzentration und der Selbstdisziplin. Gut ausgebildete exekutive Funktionen sind damit eine wichtige Voraussetzung für erfolgreiches Lernen und den kontrollierten Umgang mit den eigenen Emotionen. Durch eine gezielte Förderung kann der Schulalltag für alle angenehmer und stressfreier werden. Praxiserfahrungen sowie wissenschaftliche Studien liefern hierzu eindrückliche Erkenntnisse.

Dem Impulsvortrag "Wissenschaft trifft Praxis - Exekutive Funktionen im Schulalltag erprobt und ausgewertet" von Matthias Katzer vom Gemeinschaftserlebnis Sport schließen sich vier Workshops an. Im Plenum wird anschließend die Frage diskutiert "Wie gelingt die Umsetzung in die Praxis?".

Anmeldungen bitte bis 13. Mai an die Abteilung Stuttgarter Bildungspartnerschaft, Eberhardstraße 1, 70173 Stuttgart, E-Mail bip@stuttgart.de.

Den Programm-Flyer zum Werkstattgespräch können Sie hier herunterladen: