Presse
  •  

Jetzt bewerben für den Internationalen Ausschuss

30.04.2019 Aktuelles
Mit der neuen Amtsperiode des Gemeinderats wird nach den Kommunalwahlen am 26. Mai auch der Internationale Ausschuss (IntA) neu gebildet. Sachkundige Mitglieder werden vom Gemeinderat auf Grundlage einer Empfehlungsliste der Geschäftsführung des Ausschusses berufen. Integrationspolitisch engagierte Stuttgarterinnen und Stuttgarter können sich für dieses politische Ehrenamt bewerben.

Der Internationale Ausschuss ist ein beratender Ausschuss des Stuttgarter Gemeinderats zu Migration, Flüchtlingen und Integration, in dem neben Stadträtinnen und Stadträten sachkundige Einwohnerinnen und Einwohner ehrenamtlich mitwirken. Der Ausschuss berät und unterstützt den Gemeinderat in allen kommunalpolitischen Fragen mit Bezug zu Migration, Interkulturalität und Integration durch Anregungen, Empfehlungen und Stellungnahmen. Da die Belange von Zugewanderten und ihren Familien alle Bereiche der Kommunalpolitik umfassen - Soziales, Bildung, Arbeit, Wohnen, Kultur und so weiter - ist der Internationale Ausschuss ein wichtiger vorberatender Ausschuss.

Die Amtszeit des Internationalen Ausschusses beträgt fünf Jahre. Er tagt etwa zehnmal pro Jahr, immer mittwochs ab 17 Uhr im Rathaus. Die Geschäftsführung des Internationalen Ausschusses hat die Abteilung Integrationspolitik im Referat Soziales und gesellschaftliche Integration inne.

Beratungsthemen und Zusammensetzung

Dem Internationalen Ausschuss gehören an: 13 Stadträte und Stadträtinnen, die von den Gemeinderatsfraktionen benannt werden, und zwölf sachkundige Einwohner, plus zwölf Stellvertreter, die auf Vorschlag der Stadtverwaltung vom Gemeinderat berufen werden. Auf den Bereich Sprachförderung, Bildung, Sport entfallen drei Sitze für Sachkundige, auf den Bereich Stadtentwicklung, Zusammenleben, Sicherheit drei Sitze, auf den Bereich Soziales, Jugend, Gesundheit zwei Sitze, auf den Bereich Berufliche Qualifikation, Arbeitsmarkt, Wirtschaft zwei Sitze und auf den Themenkreis Kultur, interreligiöser Dialog zwei Sitze.

Bewerben können sich Personen mit und ohne deutsche Staatsangehörigkeit, die als Sachkundige für ein oder mehrere integrationspolitische Handlungsfelder Kompetenzen vorweisen sollten, sei es aus ihrem Beruf oder aus ihrem ehrenamtlichen Engagement. Bewerberinnen und Bewerber müssen seit mindestens drei Monaten ihren Hauptwohnsitz in Stuttgart und einen unbefristeten Aufenthalt haben. Kommunalpolitisches Interesse, gute Ausdrucksfähigkeit sowie eine regelmäßige und engagierte Mitwirkung in den Ausschuss-Sitzungen werden vorausgesetzt.

Interessierte können sich mit dem ausgefüllten Bewerbungsformular spätestens bis 15. Juni bewerben per Post bei Landeshauptstadt Stuttgart, Abteilung Integrationspolitik, Eberhardstraße 61, 70173 Stuttgart, per E-Mail bei fatma.guel@stuttgart.de oder per Fax unter +49 711 216-80394. Das Formular können Sie hier downloaden:


Fragen zur Bewerbung beantwortet der Leiter der Abteilung Integrationspolitik, Gari Pavkovic, via E-Mail an: gari.pavkovic@stuttgart.de