Presse
  •  

Bundesweit größtes Treffen der Immobilienbranche zum 12. Mal in Stuttgart

07.05.2019 Aktuelles
"Digital, heimisch, urban - einfach Stuttgart", lautet das Motto des bundesweit größten Meetings der Immobilienbranche, das am Dienstag, 2. Juli, im Stuttgarter Rathaus stattfindet. Oberbürgermeister Fritz Kuhn wird den Immobiliendialog eröffnen. Veranstalter sind die Wirtschaftsförderungen der Stadt Stuttgart sowie der Region Stuttgart und die Heuer Dialog GmbH. Angesprochen sind die Akteure der Immobilienwirtschaft, die auf dem hiesigen Markt aktiv sind.
Der Blick in die Zukunft prägt die diesjährigen Themen. So gilt es sich unter anderem mit dem Thema Mobilität, Städtebau, Stadt der Zukunft und Digitalisierung auseinanderzusetzen, innovative und zeitgemäße Konzepte gemeinsam zu entwickeln und zu realisieren.

Top-Ökonom Professor Dr. Peter Bofinger, Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, wird im Kontext aktueller politischer Entwicklungen sowohl eine Analyse als auch einen Ausblick auf die gesamtwirtschaftliche Lage geben. Er wird auch der Frage nachgehen, was die Wirtschaft 2020 für uns bereithält.

Die Internationale Bauausstellung IBA 2027 StadtRegion Stuttgart hat sich auf die Fahne geschrieben, innovative Antworten auf die Frage zu finden, wie wir im digitalen und globalen Zeitalter leben, wohnen und arbeiten. IBA-Intendant Andreas Hofer wird zwei Projekte aus der IBA-Werkstatt vorstellen. Klaus Eberhardt, Oberbürgermeister der Stadt Rheinfelden, Vizepräsident der IBA Basel 2020 und zugleich Vertreter der deutschen Kommunen bei der Dreiländer-IBA, wird im Gespräch mit Ines Aufrecht, Leiterin der städtischen Wirtschaftsförderung, über seine IBA-Erfahrung sprechen. Kristian Villadsen, Partner und Direktor von Gehl Architects, zeigt auf, was die Stadt der Zukunft bieten muss, um lebens- und liebenswert, sozialer sowie wirtschaftlich und ökologisch nachhaltiger zu sein.

Ohne Mobilität geht gar nichts - Winfried Hermann, Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg, berichtet zu Infrastrukturprojekten und Mobilitätskonzepten in Zeiten der Flächenknappheit. Thomas Strobl, Stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration des Landes Baden-Württemberg, stellt am Vorabend, 1. Juli, die Planungen und Visionen zum Breitbandausbau vor.

Eine kostenpflichtige Anmeldung ist zwingend erforderlich, da nur eine beschränkte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht. Das Programm ist unter www.stuttgart.de/immobiliendialog nachzulesen. Das Online-Anmeldeformular ist im Internet erhältlich unter www.heuer-dialog.de/veranstaltungen/10891/immobilien-dialog-region-stuttgart.