Presse
  •  

Spielplatz Froschbeißerklinge erhält dank Spende neues Spielgerät

17.05.2019 Kinder/Jugend
Die Stuttgarter Lions Clubs und der Leo-Club Stuttgart-Neckartal haben für die Modernisierung des Spielplatzes Froschbeißerklinge in Gaisburg die Rekordsumme in Höhe von 37.000 Euro gespendet.

Spielplatz Froschbeißerklinge erhält dank Spende neues SpielgerätVergrößernHelgard Woltereck (2.v.r.) als Vertreterin der Stuttgarter Lions Clubs übergab am 17. Mai den Scheck über 37.000 Euro an Isabel Fezer, Bürgermeisterin für Jugend und Bildung (r.), die Bezirksvorsteherin von Stuttgart-Ost, Tatjana Strohmaier (2.v.l.), und Volker Schirner, Leiter Garten-, Friedhofs- und Forstamts. Foto: RudelHelgard Woltereck (2.v.r.) als Vertreterin der Stuttgarter Lions Clubs übergab am 17. Mai den Scheck über 37.000 Euro an Isabel Fezer, Bürgermeisterin für Jugend und Bildung (r.), die Bezirksvorsteherin von Stuttgart-Ost, Tatjana Strohmaier (2.v.l.), und Volker Schirner, Leiter Garten-, Friedhofs- und Forstamts. Foto: RudelZusammengekommen ist der Betrag durch den Verkauf von Glühwein auf der Königstraße während des Weihnachtsmarkts. Am Freitag, 17. Mai, erfolgte die symbolische Scheckübergabe durch Helgard Woltereck als Vertreterin der Stuttgarter Lions Clubs an Isabel Fezer, Bürgermeisterin für Jugend und Bildung, die Bezirksvorsteherin von Stuttgart-Ost, Tatjana Strohmaier, und Volker Schirner, Leiter Garten-, Friedhofs- und Forstamts.

Bürgermeisterin Fezer lobte das Engagement der rund 600 Mitglieder der Stuttgarter Lions Clubs, die mit ihrer Weihnachtsaktion nun bereits zum 20. Mal Mittel bereitgestellt haben. "Die Förderung von Kindern und Jugendlichen ist mir ein Herzensanliegen, und so freut es mich besonders, dass bisher bereits rund 450.000 Euro in die Sanierung, Instandhaltung und Modernisierung von innerstädtischen Spielplätzen und Schulhöfen eingeflossen sind', so Fezer. Damit erhält der Stuttgarter Osten zum sechsten Mal in Folge Fördergelder zur Sanierung von Spielplätzen.

Neue Spiel- und Kletteranlage

Volker Schirner kommt die Finanzspritze sehr gelegen. "Wir haben uns dieses Mal für den Spielplatz Froschbeißerklinge in Gaisburg entschieden. Der alte Rutschenhügel soll entfernt und als Ersatz eine Spiel- und Kletteranlage für Kinder von sechs bis 13 Jahren errichtet werden. Der Spielplatz befindet sich am Rand der Wohnbebauung und wird mit seinem Bolzplatz und Feuchtbiotop sehr gut angenommen. Zuletzt saniert wurden dort vor Ort der Bolzplatz und die Brücke.'

Einmal pro Woche sehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Garten-, Friedhofs- und Forstamt auf dem Spielpatz nach dem Rechten und reinigen die Spielfläche.

Ziele der Lions-Weihnachtsaktion

Kinder und Jugendliche sollen auch in einer Großstadt mit starkem Straßenverkehr und wenig Freiflächen im Freien spielen und toben können. Dies ist für ihre Entfaltung dringend notwendig. Die Lions-Weihnachtsaktion möchte dazu beizutragen, dass auch Spielplätze in dicht besiedelten Innenstadtbezirken zu einem lebendigen Treffpunkt und attraktiven Aufenthaltsort für Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen und ihrer Eltern werden.