Presse
  •  

30 Jahre Städtepartnerschaft: Stuttgarter Delegation besucht Brünn

22.05.2019 Aktuelles
Die Städtepartnerschaft zwischen der Landeshauptstadt Stuttgart und dem tschechischen Brünn (tschechisch Brno) ist 1989 in einem historischen Jahr des Umbruchs in Europa entstanden: kurz nach dem Mauerfall und inmitten von politischen Umwälzungen in der Tschechoslowakei. Nun, 30 Jahre später, steht die Freundschaft zwischen den beiden Städten nach wie vor im Zeichen der Völkerverständigung und des Friedens. Zur Feier reist eine Delegation aus Stuttgart unter der Leitung von Oberbürgermeister Fritz Kuhn vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2019 nach Brünn.

OB Kuhn sagte: "Städtepartnerschaften tragen zur europäischen Einheit bei. Sie bringen Menschen zusammen und öffnen den Blick für andere Lebensweisen und Kulturen. Diese Verbundenheit ist in Zeiten von wachsendem Nationalismus und zunehmender Europafeindlichkeit von besonderer Bedeutung. Brünn ist eine boomende Stadt im Dreiländereck Österreich/Slowakei/Tschechien. Als aufstrebende wirtschaftliche Metropole inmitten des Zentrums des tschechischen Weinbaus ist Brünn ein idealer und verlässlicher Partner Stuttgarts."

Die Teilnehmer der Delegationsreise - Vertreterinnen und Vertreter von Gemeinde- und Jugendrat, Stadtverwaltung, Schulen, Literatur sowie Wissenschaft und Kreativwirtschaft - erwartet in Brünn ein von der Partnerstadt organisiertes, vielfältiges und intensives Programm. Es gibt unter anderem Einblicke in die Schulpartnerschaften, die Brünner Stadtentwicklung und dortige Startup-Netzwerke. Außerdem werden die Gedenkstätten Kaunitz und Pohrlitz besucht sowie die Villa Tugendhat, die nach Plänen des Architekten Ludwig Mies van der Rohe errichtet wurde. Eine Fahrt auf dem Schiff Stuttgart und die Teilnahme an der sogenannten "Wallfahrt der Versöhnung" stehen ebenfalls auf der Agenda.

70 Sängerinnen und Sänger des Königin-Katharina-Stifts und des Neuen Gymnasiums Leibniz sind gleichzeitig vor Ort und werden die Delegation musikalisch begleiten. Ein Zusammentreffen vor Ort wird es auch zwischen Vertreterinnen und Vertreter der Fördervereine für Schulpartnerschaften geben. OB Kuhn sagte: "Die Kooperation von Schulen und anderen Bildungseinrichtungen gehört zu den tragenden Säulen der Städtepartnerschaft zwischen Stuttgart und Brünn. Beeindruckend ist hierbei nicht nur die Menge an Kontakten, sondern auch ihre Dauerhaftigkeit und Regelmäßigkeit." Derzeit sind insgesamt 16 Stuttgarter Schulen am Austausch mit Brünn beteiligt.

Bildung, Jugend, Kultur, Sport, Städtebau - Freundschaft auf vielen Ebenen

Im Mai 1987 regte der tschechische Botschafter Dr. Dusan Spacil im Gespräch mit Oberbürgermeister Manfred Rommel eine Städtepartnerschaft zwischen Brünn und Stuttgart an. Der Stuttgarter Gemeinderat ebnete am 8. November 1989 den Weg dafür, Brünn hatte bereits im Juli 1988 zugestimmt. Am 4. Dezember 1989, kurz nach dem Mauerfall und während der ersten politischen Umwälzungen in der damaligen Tschechoslowakei, unterzeichneten die Oberbürgermeister Manfred Rommel und Josef Pernica die Städtepartnerschaftsurkunde und legten damit den Grundstein für die enge Beziehung zwischen den beiden Städten, die bis heute besteht. Eine weitere deutsche Städtepartnerschaft besteht seit 1973 zwischen Brünn und Leipzig.

Die Partnerschaft hat sich im Sinne der Initiatoren positiv entwickelt und wurde im Jahr 2003 vom Koordinierungsrat des deutsch-tschechischen Gesprächsforums - einer Einrichtung der Außenministerien beider Länder - als beste deutschtschechische
Partnerschaft unter Großstädten ausgezeichnet. Heute liegen die Schwerpunkte der Städtepartnerschaft vor allem in den Bereichen Bildung, Jugend, Kultur, Sport, Städtebau und Verkehrsplanung. Auch die gemeinsame europäische Geschichte und aktuelle politische Themen sind immer Bestandteil der Kooperation.

Auf die fachliche Zusammenarbeit der Stadtverwaltungen wurde von Beginn der Städtepartnerschaft an großen Wert gelegt. Zuletzt präsentierte sich Brünn im Juni 2018 auf dem Städtepartnerschaftstag "Partnerstädte in Aktion" der Stadt Stuttgart als lebendige, junge, innovative und boomende Stadt. Weitere Infos gibt es unter www.stuttgart.de/30-jahre-stuttgart-bruenn.