Presse
  •  

Vorläufige Endergebnisse der Europa- und Regionalwahl - Ergebnisse der Gemeinderatswahl folgen nächste Woche

27.05.2019 Wahlen
Die vorläufigen Endergebnisse der Europa- und Regionalwahl in Stuttgart stehen fest. Nach Auszählung aller 457 Wahlbezirke gehen die Grünen aus beiden Wahlen als stärkste politische Kraft hervor. Die CDU und die SPD folgen jeweils auf Platz 2 und 3. Die Wahlbeteiligung lag deutlich höher als noch vor fünf Jahren. Das gab das Statistische Amt am Montag, 27. Mai bekannt.

Europawahl

Die Grünen erhielten in den 23 Stuttgarter Stadtbezirken insgesamt 28,4 % (+ 8,8 Prozentpunkte), die CDU 23,8 % (- 7,1 Prozentpunkte), die SPD 13,5 % (- 9,8 Prozentpunkte), die FDP 8,2 % (+ 2,8 Prozentpunkte), die AfD 7,4 % (- 0,1 Prozentpunkte) und die Linke 5,1 % (- 0,7 Prozentpunkte). Die Wahlbeteiligung lag bei 67 % (+ 13,8 Prozentpunkte).

Vorläufige Endergebnisse der Europa- und Regionalwahl - Ergebnisse der Gemeinderatswahl folgen nächste WocheVergrößernVorläufiges Endergebnis der Europawahl 2019. Grafik: Stadt StuttgartVorläufiges Endergebnis der Europawahl 2019. Grafik: Stadt StuttgartDie Ergebnisse - aufgeteilt nach allen Parteien und allen Stadtbezirken - stehen hier:

Regionalwahl

Auf die Grünen entfielen stadtweit 30,5 % (+ 3,6 Prozentpunkte), auf die CDU 21,8 % (- 9,9 Prozentpunkte), auf die SPD 12,4 % (- 2,7 Prozentpunkte), auf die FDP 8,5 % (+ 4 Prozentpunkte), auf die Linke 7,8 % (+1,7 Prozentpunkte), auf die Freien Wähler 7,1 % (+ 0,7 Prozentpunkte) und auf die AfD 6,9 % (+ 1,6 Prozentpunkte). Die Wahlbeteiligung lag bei 65,9 % (+ 13,5 Prozentpunkte).

Vorläufige Endergebnisse der Europa- und RegionalwahlVergrößernVorläufiges Endergebnis der Regionalwahl in Stuttgart. Grafik: Stadt StuttgartVorläufiges Endergebnis der Regionalwahl in Stuttgart. Grafik: Stadt Stuttgart
Die Ergebnisse - aufgeteilt nach allen Parteien und allen Stadtbezirken - stehen hier:

Gemeinderatswahl

Die ersten Ergebnisse zur Gemeinderatswahl werden heutigen Abend bekannt gegeben. Der Gemeindewahlleiter, Bürgermeister Dr. Martin Schairer, und der Leiter des Statistischen Amts, Thomas Schwarz, verkünden dann das Stimmzettelergebnis. Am Dienstag, 28. Mai, folgt das vorläufige Endergebnis und am Freitag, 31. Mai, das amtliche Endergebnis. Der neue Gemeinderat tritt erstmals nach der Sommerpause zusammen.