Presse
  •  

Von der Wanderbühne bis zur Baustellen-Sinfonie: Der Innovationsfonds "Kultur im öffentlichen Raum" fördert niederschwellige Projekte

27.05.2019 Kultur
Im Rahmen des Innovationsfonds "Kultur im öffentlichen Raum" des Kulturamts findet unter dem Motto "Aktiviere Deine Stadt!" von Donnerstag, 30. Mai, bis Sonntag, 2. Juni, täglich von 10 bis 21 Uhr eine Aktionswoche zum Thema "Entwicklung der Leonhardsvorstadt" statt. Zwischen Bohnenviertel und dem Leonhardsviertel gibt es ein buntes Programm zu den Themen Stadtentwicklung und Stadtkultur sowie verschiedene Mitmachaktionen.

Der Bürgermeister für Allgemeine Verwaltung, Kultur und Recht, Dr. Fabian Mayer, hat den Innovationsfonds "Kultur im öffentlichen Raum" des Kulturamts initiiert. Die Kulturverwaltung hat den Fonds neu eingerichtet und realisiert in den kommenden Monaten erstmals neun wegweisende temporäre Kulturprojekte. Der mit 100.000 Euro ausgestattete Fonds soll Kulturschaffenden aus Stuttgart einen Rahmen bieten, in dem experimentelle Formate umgesetzt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden können. Er fördert Projekte insbesondere von Künstlerinnen und Künstlern der freien Szene aller Kultursparten. Dr. Mayer sagt: "Mit den Projekten wird Stuttgarts öffentlicher Raum aufgewertet, daher ist mir dieser Innovationsfonds ein besonderes Anliegen. Die ausgewählten Kulturprojekte sind sehr facettenreich und niederschwellig. Sie ermöglichen allen Menschen einen einfachen und direkten Zugang. Das Schöne ist, dass so Menschen ganz verschiedener Herkunft anhand kultureller Angebote und Beteiligungsformate das Zusammenleben in unserer Stadt reflektieren und eine ganz neue Sichtweise darauf bekommen."

Weitere geförderte Projekte sind der Bau einer "Neuen Medien Bühne", einer Wanderbühne für Kunstinstallationen und Theateraufführungen im öffentlichen Raum, das "Symposium des nicht-zugänglichen Wissens" in der Stuttgarter Bahnhofshalle,
ein performativer Audio-Walk durch den Stuttgarter Süden und Westen, eine Lesung auf Stuttgarts Stäffele sowie ein Nachbarschaftsprojekt am Schützenplatz. Im Herbst steht ein besonderes Highlight auf dem Programm: eine Baustellen-Sinfonie von und mit Schorsch Kamerun, Stuttgarter Bürgerinnen und Bürgern sowie mit Kulturinstitutionen wie den Stuttgarter Philharmonikern und dem Theater Rampe. Die Bewerbungsfrist für Projekte im Jahr 2020 ist der 15. Oktober 2019. Weitere Informationen finden sich unter www.stuttgart.de/kulturfoerderung.