Presse
  •  

Blühende Pflanzenbeete in Stuttgart-Ost

29.05.2019 Aktuelles
Im Grünzug in der Mitte der Ostendstraße in Stuttgart-Ost wird es wieder blühen. Auszubildende des Garten-, Friedhofs- und Forstamts haben am Mittwoch, 29. Mai, auf insgesamt 100 Quadratmeter dauerhafte Staudenflächen angelegt.
Damit die neun Hochbeete gut wahrgenommen werden, wurden sie in der Nähe der bestehenden Sitzplätze und Fußübergänge abwechselnd auf beiden Seiten des Fußweges aufgestellt. Entlang der baumüberstandenen Promenade wurden trockenheits- und schattenverträgliche Pflanzen ausgewählt. Pro Hochbeet sind zum Beispiel Bergenie, die punktierte Glockenblume, Taglilie, Elfenraute, Storchschnabel, Purpurglöckchen, Funkie, Akeleie und die gewöhnliche Nachtviole zu finden. Für einen bunten Frühling im kommenden Jahr sollen im Herbst noch Zwiebelblumen gepflanzt werden.

Bevor die Beete in dieser Form angelegt werden konnten, waren entsprechende Vorbereitungen notwendig. Die Grasnarbe wurde an der jeweiligen Stelle entfernt, neue erdgebundene Beete mit Stahlrahmen eingebaut und mit Substrat befüllt. Durch die Erhöhung der Beete wird der Wurzelraum der bestehenden Bäume geschont und gleichzeitig verhindert, dass Fußgänger darüber gehen. Die Planung der Bepflanzung erfolgte durch die Staudenplanerin Christine Orel. Umgesetzt werden konnte diese Maßnahme mit Hilfe der Finanzierung des Bezirksbeirats Stuttgart-Ost, der sich zur Aufwertung der Örtlichkeit in den bestehenden Rasenflächen wieder blühende Pflanzenbeete gewünscht hat.