Presse
  •  

Grußbotschaft des Oberbürgermeisters zum Ende des Ramadans

04.06.2019 Aktuelles
Der Ramadan - der Fastenmonat der Muslime - ist zu Ende gegangen. Aus diesem Anlass hat Oberbürgermeister Fritz Kuhn am Dienstag, 4. Juni, folgende Grußbotschaft übermittelt:
Liebe muslimische Stuttgarterinnen und Stuttgarter,

ich gratuliere Ihnen und Ihren Familien zum Ende des Ramadans und wünsche ein gesegnetes Zuckerfest. Dreißig Tage des gesegneten Ramadans sind nun vorbei. Eine intensive Zeit der körperlichen Enthaltsamkeit liegt hinter Ihnen. Dafür gebührt Ihnen mein Respekt. Zugleich war es eine Zeit des Gebets, der Andacht, Einkehr und Gemeinschaft. Sie konnten so Kraft tanken und vielleicht auch neue Orientierung finden. Bemerkenswert ist, dass Sie seit Jahren Ihre Gemeinden für Muslime und Nicht-Muslime öffnen und beim Iftar-Essen Ihr Brot mit dem Nächsten teilen.

Muslimische Gemeinden und muslimisches Leben bereichern die Stuttgarter Stadtgesellschaft. Ihr Engagement für gegenseitigen Respekt und ein friedliches Miteinander von Menschen unterschiedlichster Herkunft tragen zur Lebensqualität unserer Stadt bei. Hierfür möchte ich Ihnen herzlich danken und wünsche mir, dass angesichts der weltweit zunehmenden Konflikte von diesem Fest ein Zeichen der Hoffnung, des Friedens und der Toleranz ausgeht.

Mit freundlichen Grüßen

Fritz Kuhn
Oberbürgermeister