Presse
  •  

Wohnungsbaustatistik: 2100 Baugenehmigungen erteilt und 1847 Wohnungen fertiggestellt

18.06.2019 Bauen
Die Zahl der erteilten Baugenehmigungen ist 2018 gestiegen. In Stuttgart wurden Genehmigungen zum Bau von 2100 Wohnungen erteilt. Im Jahr zuvor waren es nur 1461 Wohnungen. Der Bauüberhang - also jene Wohnungen, die genehmigt, aber noch nicht fertiggestellt sind - bleibt mit 4299 Wohnungen nahezu gleich.
Thomas Schwarz, Leiter des Statistischen Amts der Landeshauptstadt, erklärte am Dienstag, 18. Juni, zur Wohnungsbaustatistik für das Jahr 2018: "Aufgrund der deutlich gestiegenen Anzahl der Baugenehmigungen im Jahr 2018 dürfte 2019 die Zahl der Wohnungsfertigstellungen wieder ansteigen."

Im vergangenen Jahr sind demnach in Stuttgart insgesamt 1847 Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden fertiggestellt worden. "Das sind rund 13 Prozent weniger, als in den Jahren 2015 bis 2017, als jeweils knapp über 2100 neue Wohnungen entstanden", so Schwarz. Die Landeshauptstadt hat das Ziel, pro Jahr 1800 Wohnungen fertigzustellen. Aufgrund von (Teil-)Abriss oder Nutzungsänderungen sind 2018 dem Markt 294 Wohnungen entzogen worden. "Daraus ergibt sich ein Nettozugang von 1553 Wohnungen. Im Vorjahr lag der Nettozugang bei 2039 Wohnungen", erläuterte Schwarz weiter.

Im Jahr 2018 wurden insgesamt 288 neue Wohngebäude fertiggestellt, in denen 1604 Wohnungen entstanden. 34 Wohnungen wurden in neuen Nichtwohngebäuden fertiggestellt. Dies sind Gebäude, die überwiegend anderen Zwecken als dem Wohnen dienen, wie zum Beispiel Büro- und Geschäftshäuser. Neben dem Wohnungsneubau entstanden 209 zusätzliche Wohnungen durch Um- und Ausbaumaßnahmen an bestehenden Gebäuden mit Anbauten, Dachausbauten oder Umnutzung gewerblicher Fläche in Wohnfläche. Damit entstanden elf Prozent des Wohnungsneubaus in Bestandsmaßnahmen.

Anlagen: Tabellen zur Bautätigkeit 2018 (PDF)

Weiterführende Informationen zum Wohnungsmarkt finden sich im neuen Stuttgarter Wohnungsmarktbericht 2019. Er ist erhältlich beim Statistischen Amt, Eberhardstraße 39, Telefon +49 711 216-98587, Fax +49 711 216-98570, E-Mail komunis@stuttgart.de sowie unter www.stuttgart.de/statistik-infosystem.