Presse
  •  

Bürgerbeteiligung übergibt beim Stöckachtreff ihre Vorschläge

02.07.2019 Stadtbezirke
Beim nächsten Stöckachtreff am Dienstag, 9. Juli, um 18.30 Uhr in der Metzstraße 26, begrüßt die Bürgerbeteiligung am Stöckach gemeinsam mit der AG Hauswirtschaftliche Schule/Stöckachplatz Martin Hasenmaile und Christian End von der Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft (SWSG). Diese stellen den Rahmenterminplan der Entwicklung des Grundstücks Hackstraße 2 am Stöckachplatz vor.
Derzeit wird der Verkauf des städtischen Grundstücks an die SWSG vorbereitet. Bei dem Treff überreicht die Bürgerbeteiligung die Foto-Dokumentation der rund 50 Fassadengestaltungsvorschläge für den Neubau in der Hackstraße. Die Entwürfe sind im vergangenen Jahr beim Stöckachfest in einer offenen Mitmach-Aktion entstanden. Sie belegen, wie wichtig das künftige städtebauliche Gesicht des Neubaus für die Bürgerinnen und Bürger ist.

Die lange und intensive Bürgerbeteiligung hat sich dafür stark gemacht, dass die SWSG das Grundstück übernimmt. 2015 fand ein städtebaulicher Wettbewerb zur Entwicklung des Grundstücks und des Stöckachplatzes statt. Auch hier waren die Bürger eng miteinbezogen, etwa bei der Erarbeitung des Auslobungsentwurfs sowie in einem öffentlichen Workshop während der Bearbeitungsphase, bei dem auch die Architekten im Wettbewerb verpflichtend teilnahmen. Der Entwurf des Wettbewerbssiegers harris + kurrle ist Vorgabe für den Neubau der SWSG.

Der Stöckachtreff ist eine offene Bürgergruppe, die das Sanierungsgebiet am Stöckach begleitet. Die Umgestaltung des Stöckachplatzes sowie der Neubau in der Hackstraße sind die zentralen Projekte des Sanierungsgebiets. Der Gemeinderat hat im letzten Jahr beschlossen, dass die SWSG die Entwicklung des Grundstücks übernimmt.

Zum Stöckachtreff sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Weitere Informationen zur Stadterneuerung finden sich unter www.stoeckach29.de.