Presse
  •  

Digitaler Stadtplan enthält ab sofort auch Park-and-Ride-Anlagen außerhalb Stuttgarts

09.07.2019 Aktuelles
Der Umstieg auf den ÖPNV wird künftig noch einfacher: Der digitale Stadtplan der Stadt Stuttgart (www.stuttgart.de/stadtplan) zeigt jetzt auch Park-and-Ride-Anlagen (P+R-Anlagen) außerhalb des Stadtgebiets an. Damit haben es Pendler und Besucher leichter, die Fahrt nach Stuttgart zu planen. Sie können nun sehen, wo sie das Auto bereits vor den Stadtgrenzen abstellen können, um den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen.
Der Stadtplan umfasst Anlagen von Kirchheim bis Bondorf bei Herrenberg und von Weil der Stadt bis Geislingen an der Steige. Insgesamt sind über 200 Anlagen außerhalb Stuttgarts sichtbar.

Über die Navigationsleiste auf der linken Seite können Nutzerinnen und Nutzer verschiedene Themen auswählen. In der Inhaltsübersicht auf der rechten Seite lassen sich jeweils spezifische Inhalte ein- und ausblenden. Auf der Themenseite Verkehr und Mobilität erhalten Nutzer fortan detaillierte Informationen zu den P+R-Anlagen in und um Stuttgart - unter anderem, ob die Anlage beispielsweise ein Parkhaus oder eine Tiefgarage ist, wie viele Stellplätze es gibt, wie deren Auslastung zu Spitzenzeiten ist und ob die Anlage gebührenpflichtig ist. Die Daten stellt der Verband Region Stuttgart zur Verfügung, sie sollen regelmäßig aktualisiert werden.

Der digitale Stadtplan wird vom Stadtmessungsamt der Landeshauptstadt erstellt. Neben der digitalen Version führt das Stadtmessungsamt einen gedruckten Stadtplan. Der amtliche Stadtplan bildet außerdem die Grundlage für zahlreiche thematische Karten wie die Fahrrad- oder Bodenrichtwertkarte.