Presse
  •  

Meine persönliche Mondlandung - Vortrag des deutschen Astronauten Reinhold Ewald im Rahmen des Jubiläumsprogramms "50 Jahre Mondlandung"

17.07.2019 Aktuelles
Zum Höhepunkt des Jubiläumsprogramms zum 50. Jahrestag der bemannten Mondlandung im Planetarium Stuttgart wirft der deutsche Astronaut Professor Dr. Reinhold Ewald am Samstag, 20. Juli, um 18 Uhr einen ganz persönlichen Blick auf das historische Ereignis. Dabei spannt er einen Bogen vom Abenteuer der damaligen Mondfahrer über seine eigenen Erfahrungen auf der Raumstation Mir bis in die Zukunft mit Plänen für neue Flüge zum Mond und Mars.
Durch seine Tätigkeit als Astronaut und Astronautentrainer hat Ewald tiefe Einblicke in die Raumfahrttechnik gewonnen und kann die Leistungen der damaligen Mondfahrer und Raumfahrtingenieure besonders gut beurteilen. Der erste Raumflug von Reinhold Ewald erfolgte am 10. Februar 1997 mit dem Raumschiff Sojus TM-25. Auf der Raumstation Mir führte er später verschiedene Experimente durch - unter anderem zur Dichtigkeit der Druckanzüge. Ab Februar 1999 gehörte Ewald zum europäischen Astronautenkorps der ESA in Köln. 2002 war er als Crew Operations Manager für die beiden ISS-Raumflüge mit ESA-Beteiligung zuständig, 2003 und 2004 außerdem für zwei weitere Sojusflüge. Heute arbeitet Reinhold Ewald als Professor für Astronautik und Raumstationen am Raumfahrtzentrum der Uni Stuttgart. Für seine Leistungen erhielt er das Bundesverdienstkreuz erster Klasse.

Meine persönliche Mondlandung - Vortrag des deutschen Astronauten Prof. Reinhold Ewald im Planetarium StuttgartDer Vortrag 'Meine persönliche Mondlandung' des deutschen Astronauten Prof. Reinhold Ewald findet am Samstag, 20. Juli, im Kuppelsaal des Planetariums Stuttgart statt. Foto: Reinhold Ewald_NASA_DLR
Vor 50 Jahren, in der Nacht vom 20. auf den 21. Juli 1969, betraten die beiden amerikanischen Astronauten Neil Armstrong und Buzz Aldrin erstmals den Mond. Das  Planetarium Stuttgart zeigt anlässlich dieses Jubiläums einen ausführlichen Rückblick auf das Apollo-Programm der NASA. Im Rahmen des Jubiläumswochenendes gibt es neben dem Vortrag von Reinhold Ewald am Sonntag, 21. Juli, ab 11 Uhr im Planetarium eine Mond-Matinee gemeinsam mit dem Deutsch-Amerikanischen Zentrum. Der Politikwissenschaftler Professor Rainer Eisfeld beleuchtet in seinem Vortrag die Hintergründe des Apollo-Programms, nicht ohne einen Blick auf die Rolle der deutschen Raketeningenieure zu werfen.

Der Eintritt für den Vortrag von Professor Ewald kostet 5 Euro, bei allen anderen Sonderveranstaltungen zum Jubiläum ist der Eintritt frei.

Weitere Informationen unter www.planetarium-stuttgart.de