Presse
  •  

Waldarbeiten im Bereich der Bergheimer Steige (Staatswald) erforderlich

20.08.2019 Aktuelles
Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt führt an der Bergheimer Steige von Freitag, 23. August, 18 Uhr bis 2. September, 5 Uhr wichtige Verkehrssicherungsmaßnahmen durch. In dieser Zeit ist die Bergheimer Steige bereits wegen Straßenbauarbeiten gesperrt.
Insgesamt müssen 45 Bäume gefällt werden, vorwiegend Rotbuchen, die infolge des trockenen Sommers 2018 abgestorben sind. An zehn Eschen findet eine Totholzentnahme beziehungsweise Kronenpflege statt. Die Bäume als solches bleiben erhalten, müssen aber aufgrund des flächig auftretenden Eschentriebsterbens, auch bekannt als Eschenwelke, beschnitten werden. Das Eschentriebsterben ist eine schwere Baumkrankheit, die durch einen aus Ostasien eingeschleppten Pilz verursacht wird. Neben der Herstellung der Verkehrssicherheit wird zusätzlich das Lichtraumprofil der Straße gesichert, also von Gebüschaufwuchs freigehalten.

Der ausgewählte Zeitraum nutzt das Synergiepotenzial der bereits bestehenden Straßensperrung in der Ferienzeit, um die Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich zu halten. Eine Umleitung wird durch das städtische Tiefbauamt eingerichtet. Im Rahmen der Pflegemaßnahmen wird eine Wanderbaustelle eingerichtet. Kurzfristige Vollsperrungen können erforderlich werden.