Presse
  •  

Ärztlicher Direktor Dr. med. Andreas Oberle wird 60 Jahre alt

09.09.2019 Personalien
Dr. med. Andreas Oberle, Ärztlicher Direktor der Pädiatrie 1 - Sozialpädiatrie, Klinikum Stuttgart-Olgahospital, wird am Donnerstag, 12. September, 60 Jahre alt.
Nach dem Studium an der Universität Ulm promovierte Dr. Oberle 1984 in Ulm in den Fachgebieten Kardiologie und Sportmedizin. Von 1985 bis 1993 war er als Assistenzarzt in den Bereichen Kardiologie, Hämatologie, Onkologie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Kinderund Jugendmedizin, Neuropädiatrie, Entwicklungsneurologie und Sozialpädiatrie tätig. Von 1993 bis 2001 arbeitete er als Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, sowie als Allgemeinpädiatrischer Oberarzt an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Klinik am Eichert in Göppingen mit den Schwerpunkten Neonatologie, Neuropädiatrie und Sozialpädiatrie mit Kinderschutz.

Seit Juni 2001 ist Dr. Oberle am Olgahospital tätig, zunächst als Oberarzt im Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) bei der Ärztlichen Direktorin Dr. Schweizer und nach deren Pensionierung im September 2003 in leitender Funktion. Das SPZ betreut als ambulante Einrichtung Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren mit komplexen chronischen Erkrankungen, Entwicklungs- und Verhaltensauffälligkeiten, sowie angeborenen oder erworbenen Behinderungen.

Das multiprofessionelle Team bietet interdisziplinäre Diagnostik, Beratung, Begleitung und Therapie an. Es besteht aus Kinder- und Jugendärzt(inn)en, Neuropädiater(inne)en, Neonatolog(inn)en, klinischen Psycholog(inn)en, Psychotherapeut(inn)en, Therapeut(inn)en in den Bereichen Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie, Heilpädagogik, Sonderpädagog(inn)en, Sozialpädagog(inn)en, Kinderkrankenschwestern und den Sekretariats- und Organisationsmitarbeiter(inn)en.

Angegliedert ist das Team der Sozialmedizinischen Nachsorge und das Kinderschutzteam, das Dr. Oberle zusammen mit der Abteilungsleitung des Jugendamts leitet. Es bestehen enge Verbindungen zu anderen Bereichen im Olgahospital sowie zu Kindergärten, Schulen, Förder- und Therapieeinrichtungen. Das Sozialpädiatrische Zentrum am Olgahospital ist mit jährlich zirka 9000 betreuten Kindern und Jugendlichen das größte Zentrum in Baden-Württemberg und eines der großen in Deutschland.

Neben seiner Chefarzttätigkeit ist Dr. Oberle unter anderem Vize-Präsident der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin (DGSPJ), Mitglied der Kommission für ethische Fragen der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin, Vorsitzender des Ausschusses "Kinder und Jugendliche" der Landesärztekammer Baden-Württemberg und gewähltes Mitglied der Bezirksärztekammer Nord-Württemberg.

Beim Deutschen Kongress für Kinder- und Jugendmedizin im September 2019 in München hat Dr. Oberle die Tagungspräsidentschaft für die DGSPJ inne. Als Mitorganisator ist er für den interdisziplinären Kongress mitverantwortlich, der im Oktober im Stuttgarter Rathaus stattfindet.