Presse
  •  

Ein Baum für den Stuttgarter Stadtwald

24.09.2019 Umwelt
Im Rahmen des "Nationalen Einheitsbuddelns" bietet die Stadt Stuttgart Bürgerinnen und Bürgern einen Tag zum Pflanzen von Waldbäumen an. Am Freitag, 4. Oktober, besteht von 12 bis 15 Uhr die Möglichkeit, einen "Baum für Stuttgart" im Stuttgarter Stadtwald im Walddistrikt "Stein" zu pflanzen. "Aus der Bevölkerung erreichen uns viele Anfragen von besorgten Menschen, die etwas für den Wald tun wollen. Diesem Wunsch kommen wir mit unserer Pflanzaktion gerne nach", sagt der zuständige Dienststellenleiter des städtischen Garten-, Friedhofs- und Forstamts, Fabian Schulmeyer.

Durch den heißen Sommer 2018 und die Hitzewellen im Sommer 2019 haben einige Bäume Schaden erlitten. Die Borkenkäfer an den Fichten profitierten von diesen Bedingungen. Absterbende Bäume bis hin zu freien Flächen sind landesweit zu beobachtende Folgen. "Auf den verbleibenden Waldflächen, auf denen Fichten standen und die sich nicht durch eine natürliche Verjüngung wieder bewalden, pflanzen wir Laubbäume", so Schulmeyer.

Der Walddistrikt "Stein" ist von der Haltestelle "Fasanenhof Schelmenwasen" zu Fuß zu erreichen. Vor Ort ist ein Weg zur Pflanzfläche ausgeschildert. Fragen beantwortet das Garten-, Friedhofs- und Forstamt unter der Telefonnummer 216-88913.