Presse
  •  

"Kick den Alten raus!": Verwaltung unterstützt Austausch von Kühlschränken mit 150.000 Euro

27.09.2019 Aktuelles
Die Landeshauptstadt fördert den Austausch von Kühlschränken mit insgesamt 150.000 Euro. Das sind zehnmal mehr als vorgesehen. Der neue Ausschuss für Klima und Umwelt hat den dazugehörigen Beschluss am Freitag, 27. September, gefasst.
Der Bürgermeister für Städtebau, Wohnen und Umwelt, Peter Pätzold, erklärte: "Das Amt für Umweltschutz hat das Programm Ende Juli gestartet und einen Volltreffer gelandet. Bereits 280 Anträge sind eingegangen, 249 davon werden bedient." Um auch weitere Bürger fördern zu können, wurde das Budget nun um 135.000 Euro erhöht. Das Programm "Kick den Alten raus!" läuft bis Ende des Jahres.

Das Amt für Umweltschutz bezuschusst die Anschaffung von Kühlschränken, Kühl-Gefrierkombinationen, Gefrierschränken und Kühltruhen mit bis zu 150 Euro. Voraussetzung ist, dass die Neugeräte die beste Effizienzklasse A+++ aufweisen. Teilnehmen an der Aktion können alle Stuttgarter, die einen mindestens 15 Jahre alten Kühlschrank austauschen wollen. Das Gerät ist fachgerecht zu entsorgen. So wird die Nutzung als Zweit-Kühlschrank verhindert und der Energieverbrauch reduziert. Die Förderung beträgt 50 Prozent der Anschaffungskosten, maximal 150 Euro.

Pätzold weiter: "Die Kühlgeräte sind oft die größten Stromfresser im Haushalt. Eine 15 Jahre alte Kühl-Gefrierkombination verbraucht bis zu 600 Kilowattstunden pro Jahr - etwa ein Fünftel des gesamten Stromverbrauchs eines Durchschnittshaushalts. Deswegen lohnt der Austausch doppelt. Die Bürger sparen bei der Anschaffung bares Geld und haben anschließend weniger Stromkosten." Der Austausch vermeidet laut Amt für Umweltschutz pro Kühlschrank jährlich 130 Kilogramm Kohlendioxid (CO2). Die Aktion ist Teil des städtischen Programms "Urbanisierung der Energiewende".

Ansprechpartner für Bürger ist die Energieabteilung im Amt für Umweltschutz, E-Mail: energiekonzept@stuttgart.de, Telefon: +49 711 216-88088