Presse
  •  

Turn-WM Stuttgart 2019: Stadt zieht positive Bilanz

13.10.2019 Sport
Die Turn-Weltmeisterschaft 2019 in Stuttgart geht zu Ende. Kurz vor Abschluss der letzten Wettkämpfe in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle hat die Landeshauptstadt Stuttgart insgesamt eine positive Bilanz der Veranstaltung gezogen. Die Stadt hat die Turn-WM mit drei Millionen Euro unterstützt.

Oberbürgermeister Fritz Kuhn sagte: "Stuttgart hat sich als hervorragender Gastgeber für Gäste aus 92 Nationen präsentiert. Einmal mehr hat die Stadt bewiesen, was für ein großartiges und fachkundiges Publikum es hier für große Sportveranstaltungen gibt. Die einmalige Atmosphäre in der Halle hat die 540 Athletinnen und Athleten beflügelt."

Dr. Martin Schairer, Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport sagte: "Die Turn-WM 2019 war in allen Bereichen ein Aushängeschild für die Sportstadt Stuttgart. Mein herzlicher Dank geht an die Sportler, an die Fédération Internationale de Gymnastique, den Deutschen und den Schwäbischen Turnerbund, an die vielen freiwilligen Helfer und vor allem auch an die begeisterten 100.000 Zuschauer, die diese WM zu einem einzigartigen Erlebnis für alle gemacht haben."

Neben dem Spitzensport in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle gab es im Vorfeld, während und nach der WM zahlreiche Aktivitäten zur Förderung des Turnsports und der Bewegung im Allgemeinen. Die Veranstalter der Turn-WM wollten damit zeigen, was Turnen noch alles sein kann. Unter dem Motto "Raus aus der Halle - Rein in die Stadt" waren während der gesamten WM vielfältige Bewegungsmöglichkeiten in der Stuttgarter Innenstadt erlebbar. Dafür sorgte ein urbaner Bewegungsraum auf dem Schloßplatz - unter anderem mit einem Gymnastics Warrior Parkour und einer Salto-Station.

Bürgermeister Schairer dazu: "Wir wollten die Turn-WM auch mitten in der Stadt präsent machen und Impulse der Bewegungsförderung setzen. Das ist mit dem City Event auf dem Schloßplatz und weiteren Aktionen gelungen. Damit wird die WM ihrem Ziel nachhaltig gerecht, neue Zeichen zu setzen, die auch weit über die Veranstaltung hinaus in der Stadt zu spüren sind."

Über die WM hinaus läuft außerdem noch die Aktion "Schule turnt", die Handreichungen zur modernen Interpretation des klassischen Turn-Unterrichts bietet.

Außerdem wird die Stadt künftig die Turn-Nachwuchsförderung im Rahmen der städtischen Talentförderung intensivieren.

Die Turn-WM fand vom 4. bis 13. Oktober 2019 statt. Nach 1989 und 2007 war es bereits die dritte Weltmeisterschaft im Turnen, die in Stuttgart ausgetragen wurde. Besondere sportliche Bedeutung erhielt die WM, da sich die Athletinnen und Athleten unmittelbar für die nächsten Olympischen Spiele in Tokio (Japan) qualifizieren konnten - was auch den deutschen Teams gelungen ist.