Presse
  •  

Projektbeschluss für Stadtteilhaus und Kita in Zuffenhausen

07.11.2019 Soziales

Das städtische Gebäude Lothringer Straße 13A in Zuffenhausen wird zu einem generationsübergreifenden Stadtteilhaus barrierefrei umgebaut. Es wird umfassend modernisiert und energetisch ertüchtigt. Im Haus sind jetzt bereits die mobile Jugendarbeit der Caritas sowie die Begegnungsstätte für Ältere der AWO ansässig. Sie sollen dort auch künftig zu finden sein. Für die Zeit der Bauarbeiten müssen sie jedoch vorübergehend ausziehen. Der Kostenrahmen für das Projekt "Zuffenhaus" beträgt 4,31 Millionen Euro. Dazu hat der Gemeinderat am 7. November den entsprechenden Projektbeschluss einstimmig gefasst.


Außerdem fasste das Gremium den Projektbeschluss für den Neubau der dreigruppigen Tageseinrichtung für Kinder im Regelbetrieb Elsässer Straße 6A für 4,09 Millionen Euro. Das Projekt gehört zur Sanierung Zuffenhausen 8 -Unterländer Straße. Die Gesamtkosten des Neubaus sind durch die Hanglage und die schwer erschließbare Lage im Hinterhof etwas erhöht. So muss etwa wegen der Hanglage das Gebäude mit zwei Stockwerken erstellt werden, was wiederum den Einbau eines Aufzugs bedingt, um die Barrierefreiheit herzustellen.

Berücksichtigt man die möglichen Förderungen durch Bund und Land, beträgt der gesamte städtische Finanzierungsanteil für beide Projekte nach dem jetzigen Planungsstand rund 6,61 Millionen Euro. Das Stadtteilhaus "Zuffenhaus" soll Ende 2021 fertig sein, der Kita-Neubau im Herbst 2022.