Presse
  •  

Mehr Verkehrssicherheit bei Schulkindern - Gemeinschaftsprojekt "Sicher zu Fuß zur Schule"

12.11.2019 Aktuelles
Um Eltern und deren Kinder darin zu bestärken, zu Fuß zur Schule und anderen Einrichtungen zu gehen, hat das Staatliche Schulamt gemeinsam mit der Stadt Stuttgart, dem Polizeipräsidium Stuttgart und dem Förderverein Sicheres und Sauberes Stuttgart e.V. die Aktion "Sicher zu Fuß zur Schule" ins Leben gerufen.
Vorgestellt wurde das Projekt am Dienstag, 12. November, in der Grundschule Heumaden von den Projektpartnern Dr. Martin Schairer, Bürgermeister für Recht, Sicherheit und Ordnung, dem Leitenden Schulamtsdirektor des Staatlichen Schulamts, Thomas Schenk, dem Vorsitzenden des Fördervereins Sicheres und Sauberes Stuttgart, Klaus Thomas, sowie Ulrich Sauter, Leiter des Referats Prävention des Polizeipräsidiums Stuttgart, sowie Dr. Frank Welfens von der WGV Stiftung.

Die Aktion "Sicher zu Fuß zur Schule" ist eine Erfolgsgeschichte und soll weiter fortgesetzt werden. In diesem Jahr nahmen insgesamt 7700 Kinder aus fast 350 Klassen von 35 Stuttgarter Grundschulen teil. In der jeweiligen Aktionswoche im April oder Mai fragten die Lehrkräfte jeden Morgen ab, wer zu Fuß zur Schule gekommen ist. Die Schülerinnen und Schüler bekommen bei der Aktion für jede Strecke zur Schule und nach Hause, den sie zu Fuß bewältigt haben, einen Belohnungspunkt oder Smileys in einer ausgehängten Klassenliste. In diesem Jahr wurden die zu Fuß zurückgelegten Kilometer aller teilnehmenden Kinder ausgewertet. Das Ergebnis ist mehr als beindruckend: Insgesamt kamen fast 55.000 Kilometer zusammen.

Dr. Martin Schairer sagte: "Die Schulwege in Stuttgart sind so sicher, dass jedes Kind zu Fuß zur Schule gehen kann. Außerdem macht das Kind einen Schritt mehr in die Selbstständigkeit. Eltern sollten ihre Kinder möglichst ohne Auto in die Schule bringen." Thomas Schenk betonte den pädagogischen Wert der Aktion: "Der tägliche Weg zu Fuß von daheim durch das eigene Wohnumfeld zur Schule bringt unsere Schülerinnen und Schüler buchstäblich Schritt für Schritt voran. Wer fürs Leben lernen und selbstständig werden will, darf die Begegnung mit der realen Welt, bei der alle Sinne und der Körper beansprucht werden, nicht versäumen."

Klaus Thomas ergänzte: "Mit unseren Partnern der Aktion 'Gute Fee' wollen wir die Sicherheit auf dem Schulweg erhöhen und damit die Bereitschaft der Eltern stärken, dass ihre Kinder selbstständig den Schulweg meistern." Ulrich Sauter betonte: "Die Stuttgarter Polizei führt mit allen Erstklässlern zum Schuljahresbeginn ein Schulwegtraining durch und trägt damit als Mosaikstein zu einem möglichst sicheren Schulweg zu Fuß bei."

Das Projekt verfolgt dabei mehrere Ziele. Zum einen sollen die Persönlichkeitsentwicklung, die Selbstständigkeit und die Gesundheit gefördert werden, zum anderen soll die Sicherheit durch weniger Verkehr vor der Schule erhöht werden. Zudem lernen die Kinder dabei, wie man sich selbstständig im Verkehr bewegt. Außerdem ist die Reduzierung von sogenannten Elterntaxis immer auch ein ökologischer Gewinn.

Zur Unterstützung der Eltern gibt es für jede staatliche Grundschule in Stuttgart einen Schulwegplan, in dem der empfohlene Schulweg dargestellt wird. Diese Pläne werden von den Schulwegbeauftragten in Zusammenarbeit mit den Schulen, der Stuttgarter Polizei und der Abteilung Kommunikation der Landeshauptstadt Stuttgart erstellt.

Unter anderem wegen Sicherheitsbedenken fahren viele Eltern ihre Kinder zur Schule. Allerdings führt eben dieses Verhalten zu Gefährdungen von Schulkindern vor Schulen, weil Eltern ihre Kinder "schnell" aussteigen lassen. Oft halten sie in Halteverbotszonen und behindern damit andere Verkehrsteilnehmer.

Weitere Information zum Projekt erhalten gibt bei Andreas Passauer, zuständig für den Aufgabenbereich Verkehr und Mobilität beim Staatlichen Schulamt Stuttgart, E-Mail Andreas.Passauer@ssa-s.kv.bwl.de und Hermann Volkert, Polizeipräsidium Stuttgart, Referat Prävention, Verkehrsprävention, E-Mail stuttgart.pp.praevention@polizei.bwl.de. Der Flyer zum Projekt steht als Download unter www.stuttgart.de, Stichwort "Zu Fuß zur Schule" zur Verfügung.