Presse
  •  

Neue Gebühren für Gehwegreinigung 2020

05.12.2019 Gemeinderat
Die Gebühren für die Gehwegreinigung werden sich zum 1. Januar 2020 ändern: So sinken die Gebühren in der Reinigungszone I - City-Bereich - bei siebenmaliger Reinigung in der Woche (Gebühr 1) von jetzt noch 56,30 Euro auf 54,20 Euro pro laufenden Meter und bei dreimaliger Reinigung pro Woche (Gebühr 2) von 24,10 Euro auf 23,20 pro laufenden Meter ab 2020.
Diese Reinigung findet im Leonhardsviertel freitags, samstags und montags statt, im Hospitalviertel freitags, samstags und sonntags. In der Reinigungszone II - Arnulf-Klett- und Rotebühlpassage - steigen dagegen die Gebühren von jetzt 162,70 Euro auf 178,50 Euro pro laufenden Meter ab 2020. Dies hat der Gemeinderat in seiner Sitzung vom 5. Dezember beschlossen und die Satzung über die Erhebung von Hausgebühren entsprechend geändert.

Die unterschiedlichen Gebührensätze für die beiden Reinigungszonen beruhen darauf, dass die Zone II stark verschmutzt und deshalb ein hoher Personalaufwand notwendig ist. Gereinigt wird dort jeden Tag, überwiegend nachts und zusätzlich nass. Größere Kehrmaschinen können in den Passagen nicht eingesetzt werden. Die Gesamtkosten der Reinigung in der Zone I werden im Jahr 2020 voraussichtlich rund 4,04 Millionen Euro und in der Zone II 811 000 Euro betragen. Davon übernimmt die Stadt einen Anteil von rund 2,6 Millionen beziehungsweise 680 000 Euro. Über die Gebühren werden voraussichtlich rund 1,43 Millionen beziehungsweise 130 000 Euro eingenommen.