Presse
  •  

Rosensteinsteg wieder freigegeben - künftig auch für Radfahrer nutzbar

18.12.2019 Verkehr/Mobilität
Der Rosensteinsteg ist wieder freigegeben. Ab Mittwoch, 18. Dezember, kann er wieder von Passanten genutzt werden. Das hat das Tiefbauamt der Stadt bekannt gegeben.
Der Steg verbindet den Stadtteil Berg und das Mineralbad Leuze mit dem Rosensteinpark. Er wurde baulich so angepasst, dass er zukünftig auch von Radfahrern befahren werden kann.

Rosensteinsteg wieder freigegeben - künftig auch für Radfahrer nutzbarVergrößernDer Rosensteinsteg wurde baulich so angepasst, dass er künftig auch von Radfahrern befahren werden kann. Foto: Thomas Hörner/Stadt StuttgartDer Rosensteinsteg wurde baulich so angepasst, dass er künftig auch von Radfahrern befahren werden kann. Foto: Thomas Hörner/Stadt Stuttgart
Abgebaut werden musste der zweite Teil des Stegs im Jahr 2014 für den Bau des sogenannten "Kurztunnels". Dieser ist ein Teilprojekt des Straßenbauprojekts Rosensteintunnel. Durch die Kündigung des Bauvertrags mit der Firma Wolff und Müller im Jahr 2017 verzögerte sich die Wiederherstellung des Stegs, da dieser direkt auf der Decke des Kurztunnels aufliegt. Im Herbst 2018 begannen die Arbeiten nach erneuter Ausschreibung. Jetzt - rund ein Jahr später - sind die Arbeiten abgeschlossen und der Steg kann wieder eröffnet werden.

Claus-Dieter Hauck, Leiter der Abteilung Stadtbahn, Brücken und Tunnelbau, sagte: "Wir freuen uns, den Steg noch vor Weihnachten wieder der Öffentlichkeit übergeben zu können. Das war so nach der Kündigung zunächst nicht absehbar."