Presse
  •  

Ausbau der Haupttribüne der Mercedes-Benz Arena

20.12.2019 Aktuelles
Die Haupttribüne der Mercedes-Benz Arena stellt eines der ältesten Bauteile des Stadions dar. 1974 neu errichtet und in den Jahren 2001 und 2010 lediglich ergänzt, ist der Bauzustand der Tribüne inzwischen stark angegriffen. Hier müssen umfangreiche Betonsanierungsmaßnahmen durchgeführt werden. Der Gemeinderat hat daher in seiner Sitzung vom 20. Dezember dem Ausbaukonzept der städtischen Gesellschaft Stadion Neckarpark Stuttgart GmbH & Co.KG und der VfB Stuttgart 1893 AG zugestimmt und einen Zuschuss in Höhe von insgesamt 20 Millionen Euro beschlossen.
Auch vielfältige strukturelle Mängel müssen dringend beseitigt und die ganze Tribüne modernisiert werden. Insgesamt entspricht der jetzige Zustand nicht den Anforderungen der UEFA, die Mercedes-Benz Arena ist jedoch ein Austragungsort für die Europameisterschaft 2024. So sind etwa die Sichtlinien der Zuschauer eingeschränkt, Umkleiden und Räume für die Offiziellen zu klein, die Toilettenanlagen sanierungsbedürftig, die Küchen im Cateringbereich unzureichend und die gesamte Räumlichkeit ungenügend und unterdimensioniert.

Die Machbarkeitsstudie von Ernst & Young Real Estate ergab ein Zielbudget von insgesamt 65 Millionen Euro für das Projekt, davon 49 Millionen für die Haupttribüne und 16 Millionen Euro für Technik und Sicherheit. Der städtische Zuschuss von 20 Millionen Euro entspricht den anteiligen Kosten zur Erfüllung der Anforderungen der EM 2024. Die restlichen Kosten teilen sich der VfB und die Stadion KG.
Um die wirtschaftlichen Risiken des Finanzierungskonzepts zu reduzieren - dazu gehören etwa die Einlage des VfB sowie der künftige Erfolg der Mannschaft - schließen die drei am Umbau beteiligten Gesellschaften und die Stadt Stuttgart eine Finanzierungsvereinbarung: In dieser werden auch Regelungen für eine Projektanpassung oder gar einen Projektabbruch getroffen.

Da die Umbaumaßnahmen bis zur UEFA EM im Juni/Juli 2024 beendet sein müssen, soll mit den Interimsmaßnahmen bereits im September 2021 begonnen werden. Die Maßnahmen an der Haupttribüne finden dann zwischen Januar 2022 und August 2023 statt. Somit steht dann die Tribüne rechtzeitig zum Beginn der Spielzeit 2023/2024 wieder zur Verfügung.