Presse
  •  

Statistisches Amt stellt Qualitätsanalyse der Ganztagsgrundschulen vor

14.01.2020 Aktuelles
Das Monatsheft Nr. 11 des Statistischen Amts stellt eine Qualitätsanalyse der Stuttgarter Ganztagsgrundschulen vor. Die Untersuchung wurde vom Statistischen Amt in enger Kooperation mit dem Referat Jugend und Bildung der Abteilung Stuttgarter Bildungspartnerschaft sowie dem Schulverwaltungsamt auf der Grundlage eines Beschlusses des Verwaltungsausschusses und des Schulbeirats durchgeführt.
Die Studie bescheinigt den Ganztagsschulen, dass sie "in der Summe aller Qualitätsmerkmale auf einem guten Weg sind". Im Durchschnitt wird den untersuchten Schulen die Qualitätsstufe zwei "Basisanforderungen erfüllt" bescheinigt. Keine Schule erreicht die höchste Stufe "Praxis ist auf exzellenten Niveau entwickelt", es gibt aber auch keine Schulen mit der Beurteilung "Basisanforderungen nicht erfüllt". Ziel der Qualitätsanalyse ist es, die Schulen bei der Verbesserung ihrer Qualität zu unterstützen.

Ein weiterer Beitrag im Monatsheft beschäftigt sich mit dem Klimawandel in Stuttgart. Es wird gezeigt, dass sich seit den 1960er-Jahren die Jahresmitteltemperatur in der Landeshauptstadt von 9,2 auf 11 Grad erhöht hat. Die Zahl der Sommertage mit Maximaltemperaturen von 25 Grad oder darüber hat sich von 30,6 auf 56,9 Tage fast verdoppelt. Die Zahl der heißen Tage mit Maximaltemperaturen von 30 Grad oder darüber ist seit den 1960er-Jahren von 4,7 auf 15,8 Tage angestiegen.

Das Statistische Amt hat zudem die Verkehrsmittelwahl der Stuttgarterinnen und Stuttgarter ausgewertet. Die aktuelle Bürgerumfrage 2019 ist die Datengrundlage für eine Fortschreibung der Analyse. Danach zeigt sich im langfristigen Vergleich seit 2005 ein deutlicher Anstieg der Nutzung umweltfreundlicher Verkehrsmittel mit gleichzeitig stark gesunkenen PKW-Anteilen bei der Bewältigung der Wege zur Arbeit, Schule und Ausbildung.

Das Monatsheft Nr. 11/2019 ist beim Statistischen Amt, Eberhardstraße 39, Telefon 216-98587, Fax 216-98570, E-Mail komunis@stuttgart.de sowie unter www.stuttgart.de/statistik-infosystem erhältlich. Es kostet vier Euro.