Presse
  •  

Aktionsplan Kinderfreundliche Kommune

23.01.2020 Kinder/Jugend
Die Stadt Stuttgart hat den Erwerb des Siegels "Kinderfreundliche Kommune" bereits im Rahmen der Haushaltsfestsetzung vom Dezember 2017 beschlossen.
Im März 2018 wurde eine entsprechende Vereinbarung zwischen der Stadt und dem Verein Kinderfreundliche Kommune e.V., der vom Deutschen Kinderhilfswerk und UNICEF Deutschland getragen wird, unterzeichnet. Damit sollen Kinderrechte nach der UN-Kinderrechtskonvention verbindlich im Bereich der kommunalen Zuständigkeit umgesetzt werden.

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 23. Januar nun einen entsprechenden Aktionsplan für den Weg zur kinderfreundlichen Kommune beschlossen und beantragt die Prüfung dieses Plans durch den Verein. Die Stuttgarter Kinderbeauftragte wird die Umsetzung des Aktionsplans koordinieren und Gemeinderat und Verein Bericht erstatten.

Im Jahr 2021 soll die Halbzeitbilanz des Aktionsplans in Verbindung mit dem Abschlussbericht zur Umsetzung der "Konzeption Kinderfreundliches Stuttgart 2015 bis 2020" gezogen werden. Für die Konzeption wurden 2015 Ziele und Maßnahmen in neun kinderrelevanten Handlungsfeldern beschlossen, die seither Schritt für Schritt umgesetzt werden. Der Aktionsplan erweitert dieses Maßnahmenspektrum noch weiter. 2023 erfolgt dann der Abschlussbericht zur Umsetzung des Plans und die Entscheidung über eine eventuelle Fortschreibung.