Presse
  •  

Stadt richtet neuen Überweg für Radfahrer und Fußgänger an der B27/Hohenheimer Straße ein

25.02.2020 Verkehr/Mobilität
An der B27/Hohenheimer Straße, auf Höhe der Bopserwaldstraße, gibt es nun einen Überweg für Radfahrer und Fußgänger. Das Tiefbauamt hat den Überweg samt Ampel Ende vergangener Woche eingerichtet. Die Querung ist Teil der Hauptradroute 3 von Stuttgart-Mitte bis Plieningen. Die Bopseranlage kann dadurch direkt erreicht werden.
Stadt richtet neuen Überweg für Radfahrer und Fußgänger an der B27/Hohenheimer Straße einDer neue Überweg für Radfahrer und Fußgänger an der B27/Hohenheimer Straße ist barrierefrei. Foto: Thomas HörnerDer bestehende Weg wurde an dieser Stelle um 50 Zentimeter verbreitert, sodass er jetzt drei Meter breit ist. Somit müssen Radfahrer nicht mehr die Hohenheimer Straße nutzen, sondern können ohne Umwege von der Bopserwaldstraße durch die Bopseranlage bequem weiter zur Etzelstraße fahren. Zudem hat das Tiefbauamt die alte Beleuchtung gegen neue stromsparende LED-Leuchten getauscht.

Der Überweg ist barrierefrei. Menschen mit Behinderung, insbesondere mit einer Sehbeeinträchtigung, können ihn sicher nutzen. Dafür sorgen akustische Signale und taktile Markierungen als Orientierungshilfe.

Die Ampelanlage am neuen Überweg trägt auch zu mehr Verkehrssicherheit bei: Sie regelt künftig das Abbiegen von der Bundesstraße in die Bopserwaldstraße. Die Anlage ist mit der Ampel am Ernst-Sieglin-Platz abgestimmt.

Die Kosten für den neuen Überweg einschließlich der Verbesserungsmaßnahmen in der Bopseranlage betragen 650.000 Euro.