Presse
  •  

Rondell am Österreichischen Platz wird erneuert

09.03.2020 Bauen
Der Kreisverkehr über dem Österreichischen Platz wird umfangreich saniert. Die Arbeiten für den dritten Bauabschnitt beginnen am Montag, 16. März, und dauern voraussichtlich bis zum 13. September.
Während der Baumaßnahme können alle wichtigen Verkehrsbeziehungen mit mindestens einer Fahrspur aufrechterhalten werden. Die Feinstraße und die Tübinger Straße stehen dem Verkehr ohne Einschränkungen zur Verfügung. Da die direkte Verbindung zwischen Paulinenstraße und Immenhofer Straße für die Bauarbeiten unterbrochen werden muss, wird der Verkehr von der Immenhofer Straße über den Wender am Wilhelmsplatz umgeleitet.

Während der Baustelleneinrichtung in der Nacht von Sonntag 15., auf Montag, 16. März, steht nur die Verkehrsbeziehung aus Richtung Paulinenstraße zur Immenhofer Straße zur Verfügung. Die weiteren Verkehrsbeziehungen auf dem Rondell sind von 0 bis 5 Uhr unterbrochen. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Wegen der umfangreichen Markierungsarbeiten kann die Baustelleneinrichtung nur bei trockener Witterung durchgeführt werden. Bei ungünstigen Wetterbedingungen finden die Arbeiten in der Nacht von Montag, 16., auf Dienstag, 17. März, statt.

Der dritte Bauabschnitt ist der letzte Bauabschnitt im Rahmen der umfangreichen Instandsetzung des Brückenbauwerks. Die Parkplätze unter dem Bauwerk bleiben von Montag, 16. März, bis voraussichtlich 8. August gesperrt. Die Sanierungsarbeiten an den Wänden und der Unterseite der Brücke dauern voraussichtlich bis zum 17. September.

Das Verkehrsrondell am Österreichischen Platz wurde 1961 erbaut. Es verbindet die Stadtteile Mitte und Süd über die Paulinenstraße (B27a), Feinstraße, Immenhofer Straße und Hauptstätter Straße (B14). Die Sanierung dieses wichtigen Knotenpunkts ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Erhaltung der innerstädtischen Verkehrsinfrastruktur.