Presse
  •  

Coronavirus: Persönliche Vorsprache im Schulverwaltungsamt, im Amt für Ausbildungsförderung und in der Meldestelle der berufsbildenden Schulen nur nach telefonischer Anmeldung

13.03.2020 Aktuelles
Aus Gründen des Infektionsschutzes schränkt das Schulverwaltungsamt Stuttgart ab Montag, 16. März, bis auf Weiteres die Möglichkeiten der persönlichen Vorsprache ein. Kundinnen und Kunden können nur noch nach telefonischer Terminabsprache persönlich bedient werden. Eine Beratung per Telefon oder E-Mail findet statt. Antragsformulare können per Post zugesandt oder in den Hausbriefkasten eingeworfen werden.
Dies gilt auch für die Meldestelle der berufsbildenden Schulen der Stadt Stuttgart.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Schulverwaltungsamts prüfen im Gespräch am Telefon, ob Anliegen unbürokratisch, ohne persönliche Vorsprache erledigt werden können. Gegebenenfalls werden individuelle Vorsprachetermine vereinbart. Aus Gründen des Infektionsschutzes sind die Maßnahmen entscheidend, um die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

Die Liste der betroffenen Ämter wird fortlaufend aktualisiert und ist zu finden unter www.stuttgart.de/corona.

Kontakt zum Schulverwaltungsamt:

Telefon: 0711/216-88337, 0711/216-88278 Telefax: 0711/216-88203
E-Mail: poststelle.40@stuttgart.de

Anschrift: Landeshauptstadt Stuttgart, Schulverwaltungsamt, Hauptstätter Str. 79, 70178 Stuttgart

Kontakt zum Amt für Ausbildungsförderung:

Telefon: 0711/216-88289 Mo bis Do 9 - 12 Uhr und 14 - 15.30 Uhr Fr 9 - 12 Uhr
E-Mail: poststelle.40@stuttgart.de

Anschrift: Landeshauptstadt Stuttgart, Schulverwaltungsamt, Amt für Ausbildungsförderung, Hauptstätter Str. 79, 70178 Stuttgart Kontakt zur

Meldestelle der berufsbildenden Schulen der Stadt Stuttgart:

Telefon: 0711/216-60277 Telefax: 0711/216-60952 Mo bis Fr 9 - 12 Uhr
E-Mail: meldestelle-bs@stuttgart.de

Anschrift: Gewerbliche Schule für Farbe und Gestaltung, Meldestelle für berufliche Schulen, Leobener Str. 97, 70469 Stuttgart