Presse
  •  

spotlight-Festival: Gewinner des Wettbewerbs stehen fest

27.03.2020 Kultur
Das renommierte Stuttgarter Festival für Bewegtbildkommunikation und Werbefilm hat trotz Coronavirus stattgefunden - und zwar im Internet, statt wie geplant im Hospitalhof. Beim Online-Voting konnten sowohl die Fachjury als auch das Publikum ihre Stimmen für die 331 Spots von Profis und Studenten erstmals digital abgeben. Jury und Publikum haben so das wichtigste deutschsprachige Festival der Kreativbranche auch virtuell zu einem Erfolg gemacht. Für das Publikum haben sich so sogar noch mehr Chancen eröffnet, denn auch ohne persönliche Anwesenheit konnte jeder kostenlos an der Abstimmung teilnehmen.
Das Gold der Fachjury ging unter anderem an den Bosch-Spot "#LikeABosch", und auch das Publikum honorierte mit "The Llama Drama" einen von Jung von Matt kreierten Bosch-Clip. Weitere Lieblinge des Publikums waren die Aktion-Mensch-Kampagnen "Stück zum Glück" und "Mission Zukunft 2" von Kolle Rebbe. Einig waren sich Fachjury und Publikum bei der Bronze-Prämierung des BMW-Clips "The Small Escape" von Jung von Matt.

Unter den studentischen Arbeiten wurden drei Werke der Filmakademie Baden-Württemberg mit Gold ausgezeichnet: Marlen Valiens "Reclam" über die Faszination des Lesens und Pascal Schelblis "The Beauty" über die Verschmutzung der Meere sowie Marco Henns "Josh & Jacob" in der Kategorie "Students Web & Mobile". Sie erhielten als Preisgeld je 1500 Euro.

Angesichts der aktuellen Situation beschlossen Jury und Festivalleitung, zusätzlich einen symbolischen Sonderpreis auszuloben - als Verbeugung vor den vielen Mutmachern in schweren Zeiten. Die Begründung der Jury: "Das 23. Festival für Bewegtbildkommunikation spotlight 2020 verleiht den Sonderpreis 'Creative Characters' an alle, die in dieser Zeit Verantwortung übernehmen, Solidarität leben, mit viel Kreativität Charakter zeigen und auf diese Weise dafür sorgen, dass gute Ideen andere anstecken."

Spotlight zählt neben den Cannes Lions, den New York Festivals, Eurobest und dem ADC-Wettbewerb zu den weltweit wichtigsten Kreativwettbewerben, die für das deutsche Kreativranking der Werbefachmagazine W&V und Horizont sowie des Handelsblatts berücksichtigt werden. Das Festival wird seit 2015 von der Stadt Stuttgart gefördert. Weitere Förderer sind die Ministerien für Wissenschaft, Forschung und Kunst sowie für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und die Landesanstalt für Kommunikation und die MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg.

Wegen des großen Erfolgs wollen die Veranstalter das Online-Voting künftig zu einem festen Bestandteil des Spotlight-Festivals machen. Mehr Informationen gibt es unter www.spotlight-festival.de. Dort sind auch alle prämierten Spots zu sehen.