Presse
  •  

Hoffnung in der Corona-Krise: Stadt Stuttgart sammelt Regenbogenbilder von Kindern und hängt sie in Rathausfenstern aus

03.04.2020 14:00 Aktuelles
Unter dem Motto "Die Kurve der Hoffnung - Stuttgart malt den Regenbogen" ruft die Landeshauptstadt Stuttgart Kinder dazu auf, Regenbogenbilder zu malen und an die Stadt zu schicken. Diese sollen dann für alle sichtbar in den Rathausfenstern ausgehängt werden.
Die städtische Kinderbeauftragte Maria Haller-Kindler sagte am Freitag, 3. April: "Viele Kindergarten- und Grundschulkinder malen derzeit Regenbogenbilder und hängen sie zuhause als Zeichen der Hoffnung und Verbundenheit in die Fenster. Dieser wundervollen Aktion wollen wir uns als Stadt anschließen - und damit ebenfalls Solidarität zeigen."
 
Die gemalten Regenbogenbilder sollten möglichst groß sein. Die Kinder können selbst kreativ werden oder Vorlagen nutzen, die unter dem Link https://coronavirus.stuttgart.de/kinder-jugendliche als Download zum Ausdrucken und Ausmalen zur Verfügung stehen.
 
Die Bilder können an folgende Adresse geschickt werden: Rathaus Stuttgart Kinderbüro, Marktplatz 1, 70173 Stuttgart.
 
Auf der Homepage https://coronavirus.stuttgart.de/kinder-jugendliche gibt es für Familien und Kinder darüber hinaus Informationen sowie Unterhaltungs- und Hilfsangebote.