Presse
  •  

"Zukunftsmusik Stuttgart" - Landeshauptstadt unterstützt Mentoring-Programm für Frauen in der Musikbranche

07.04.2020 13:25 Aktuelles
In der Musikbranche Fuß zu fassen, ist eine Herausforderung. Dies gilt besonders für Frauen, denen es oftmals aufgrund mangelnder Sichtbarkeit von Musikerinnen an relevanten Vorbildern fehlt. Mit dem neuen Mentoring-Programm "Zukunftsmusik Stuttgart" bietet das Pop-Büro Region Stuttgart in Kooperation mit der städtischen Wirtschaftsförderung Frauen einen leichteren Zugang zu Netzwerken und professionellem Know-how.
Durch gezieltes Matching von Mentee mit Mentorin werden Musikschaffende, die am Anfang ihrer Karriere stehen, mit erfahrenen Persönlichkeiten aus der Branche zusammengebracht. Während der intensiven sechsmonatigen Zusammenarbeit widmen sie sich neben den klassischen Aufgaben des Komponierens, des Songwritings sowie des Produzierens auch den Bereichen Booking und Promotion, Organisation und Tour-Planung, Vermarktung, PR und Social Media sowie Veranstaltungstechnik.

Ines Aufrecht, Leiterin der städtischen Wirtschaftsförderung, erklärt: "Mit dem Mentoring-Programm wollen wir gemeinsam mit dem Pop-Büro erreichen, dass zukünftig noch mehr Frauen die Kreativwirtschaftsbranche in Stuttgart in allen Ebenen mitgestalten. Übergeordnetes Ziel ist es, eine diverse und vielfältige Wirtschaft und Gesellschaft zu fördern und Stuttgart als einen attraktiven Kreativwirtschaftsstandort weiter auszubauen."

Bewerbungen sind bis zum 30. April unter www.popbuero.de/zukunftsmusik möglich. Das Programm wird zunächst online durchgeführt. Sobald die Covid-19-bedingten Kontaktbeschränkungen aufgehoben sind, soll das Coaching in persönlichen Zusammenkünften stattfinden.

Weitere Informationen gibt auch das Team der städtischen Wirtschaftsförderung unter Telefon 216-60708 oder E-Mail wifoe@stuttgart.de.