Presse
  •  

Bauarbeiten für den Spazierweg in der Ostendstraße bis zum Park der Villa Berg haben begonnen

07.05.2020 Bauen
Im Abschnitt der Ostendstraße zwischen Hack- und Sickstraße haben die Bauarbeiten begonnen. Dort wird auf dem bisher unzugänglichen Mittelstreifen ein 1,80 Meter breiter Gehweg als wassergebundene Fläche errichtet. Die alten Bodendeckerpflanzen werden entfernt, die Grünfläche insgesamt auf Bordsteinhöhe abgesenkt und als Wiese angelegt.
Die Lindenbäume der bestehenden Allee erhalten größere Wurzelbereiche, um sie so besser mit Regenwasser und Nährstoffen zu versorgen. Außerdem werden fehlende Bäume nachgepflanzt und an drei Stellen Bänke aufgestellt. Die Gehwege entlang der Straße werden an beiden Seiten der grünen Mittelinsel auf zwei Meter verbreitert und in Sickerpflaster ausgebaut. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Oktober.
 
Ideen und Wünsche für die Gestaltung wurden im Rahmen der Bürgerbeteiligung im Sanierungsgebiet Stuttgart 29 - Stöckach - gesammelt. Auf dieser Grundlage entwickelte das Ludwigsburger Büro KMB Plan Werk Stadt GmbH das Konzept für die Umgestaltung der rund 4.000 Quadratmeter großen Fläche. Im Rahmen des Programms "Nationale Projekte des Städtebaus (NPS)" konnten Finanzmittel des Bunds für dieses Projekt und die bereits 2019 realisierte denkmalgerechte Sanierung des Rosengartens erschlossen werden. Der Förderrahmen beträgt eine Million Euro, wovon zwei Drittel als Zuschuss vom Bund kommen und ein Drittel von der Stadt getragen wird. Im Rahmen der Sanierung wird als weiterer Bauabschnitt der Parkzugang an der Sickstraße im gleichen Gestaltungskonzept umgebaut.
 
Die Maßnahme wird federführend vom Garten-, Friedhofs- und Forstamt umgesetzt. Die Koordination des Gesamtprojekts im Programm NPS und der Stadterneuerung im Bereich Stöckach und Villa Berg liegt beim Amt für Stadtplanung und Wohnen. Weitere Informationen stehen auf der Webseite der Stadterneuerung Stöckach unter https://www.stoeckach29.de/parkzugaenge-villa-berg.html.