Suche nach Adressen
  •  

Die Bibel und das liebe Geld

Evangelische Kirche / Kirche, Religion / Sonstiges

Münzen erzählen Geschichte(n)

Eine Sammlung antiker Münzen aus hellenistischer Zeit bildet die Grundlage der Ausstellung.

Die Bibel ist voll von Geschichten, in denen Geld eine Rolle spielt. Im Neuen Testament beginnt alles damit, dass Maria und Josef sich in die Steuerlisten Bethlehems eintragen müssen. Jesus diskutiert während seines Wirkens über Steuergelder (Mk.12,13-17) erzählt Gleichnisse von gerechter Entlohnung (Mt.20,1-15) und legt sich mit den Geldwechseln im Tempelvorhof an (Mk.11,15-18). Am Ende wird er für Geld verraten. (Mt.26,14-16)

Die Ausstellung vertieft diese und andere biblische "Geldgeschichten" und gibt damit einen Einblick in das Leben zur Zeit Jesu, aber auch in die Auseinandersetzungen rund um den "Jüdischen Krieg".
Die Prägungen auf den Münzen enthüllen Informationen über die damaligen Herrschaftsverhältnisse und die Bedeutung des Götterglaubens dieser Zeit.
Tafeln und ein Hörspiel erklären, was man für ein Talent, eine Drachme oder ein Lepton kaufen konnte.
Und wer sich die Mühe macht, mit Zachäus auf den Baum zu klettern, der erlebt diese biblische Geschichte aus einer ganz neuen Perspektive.
Stationen laden dazu ein, sich selbst auseinandersetzen mit den Themen Grundeinkommen und Kirchensteuer. In der Kinderecke gibt es Spiel- und Bastelmöglichkeiten zum Thema.


Eine Vortragsreihe in Zusammenarbeit mit dem Hospitalhof lädt zur Vertiefung ein (Eintritt frei):

Dienstag, 6. Februar 2018, 19.00 Uhr, Hospitalhof
Dr. Martin Kastrup "Was ist Geld?"
Historie, Funktionen, Charakter und Erscheinungsformen des sozialen Mechanismus "Geld" werden anhand von vielen Bildbeispielen erläutert.

Donnerstag, 1.März 2018, 19.00 Uhr, Hospitalhof
Prof.Dr. Jörg Hübner, Direktor der Evangelischen Akademie Bad Boll
"Geld und globales Handeln"
Biblische Impulse aufnehmend wird der Blick auf die globalen Finanzmärkte gelenkt und der Diskurs angeregt: "Können Finanzanlagen ethisch vertretbar getätigt werden?"

Mittwoch, 21. März 2017, 19.00 Uhr, Hospitalhof
Prof. Dr. Christian Kreiß, Professor für Finanzierung und Wirtschaftspolitik an der Hochschule Aalen "Die Bibel und das liebe Geld"
Wie können wir Geld wieder zum Diener der Menschen machen statt zum Herrn des Wirtschaftslebens?

Vergrößern© Österreichische Bibelgesellschaft© Österreichische Bibelgesellschaft

Termine

von Mi., 25.10.2017 bis einschließlich So., 08.04.2018:

  • montags, mittwochs, donnerstags, freitags und samstags von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • sonntags von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Veranstaltungsort

Bibliorama - Das Bibelmuseum Stuttgart
Büchsenstraße 37
70174 Stuttgart
S-Mitte

Telefon
+49 711 229363484
E-Mail
Internet

Dies ist keine Veranstaltung der Stadt Stuttgart.Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Informationen.

 

Ihre Merkliste

Ihre Merkliste enthält derzeit keine Veranstaltungen.