Suche nach Publikationen
  •  

Monatsheft 9/2017

Im Mittelpunkt steht eine Analyse des Kraftfahrzeugbestandes in Stuttgart.

In Stuttgart waren am 31. Dezember 2016 insgesamt 340.499 Kraftfahrzeuge zugelassen, darunter 286.082 Personenkraftwagen, 386 Busse, 23.532 Krafträder, 15.946 Lastkraftwagen und 4553 Zugmaschinen beziehungsweise sonstige Fahrzeuge. Bei einem Einwohnerbestand von 609.219 Personen ergibt sich daraus eine Fahrzeugdichte von 559 auf 1000 Einwohner bei einer seit Jahren leicht steigenden Tendenz. Damit liegt Stuttgart bei der individuellen Motorisierung im Jahr 2016 hinter München auf Platz zwei in der Rangliste der deutschen Großstädte ab 500.000 Einwohnern.

In der Analyse wurden die Kraftfahrzeug-Neuzulassungen und der Kraftfahrzeug-Bestand nach Herstellern untersucht und dabei nach privaten und gewerblichen Haltern unterschieden. Der Beitrag beobachtet auch die Entwicklung des Alters der Personenkraftwagen und die Geschlechts- und Altersstruktur der Halter. Ein Augenmerk ist zudem auf die Entwicklung der Antriebsarten und der Schadstoffklassen der Personenkraftwagen gerichtet. Weiterhin wird ausgewertet, wie die Fahrzeuge in den Stadtbezirken verbreitet sind. Detaillierte Karten zeigen Personenwagen-Dichte und räumliche Verteilung von Klein-, Mittel-, Oberklasse- sowie Sportwagen und Motorrädern auf Stadtteilebene.

Ein Beitrag, der die Zusammensetzung der Wahlberechtigten bei der Bundestagswahl 2017 dokumentiert, rundet die Berichterstattung im Monatsheft ab.

Monatsheft der Schriftenreihe "Statistik und Informationsmanagement", gedruckt A4 broschürt

Erschienen im September 2017

Produktnummer 11719

Vorschau laden

Adresse

Statistisches Amt

Beiträge zum Produkt

Titel Preis
Kraftfahrzeuge in Stuttgart 2016 -
Rund 376 000 Wahlberechtigte zur Bundestagswahl 2017 -