Suche nach Publikationen
  •  

Monatsheft 11/2018

Das Monatsheft legt eine Analyse der 1088 Bürgermeisterwahlen im Land vor, die zwischen 2010 und 2017 stattgefunden haben. Damit konnte ein vollständiger achtjähriger Amtszyklus hinsichtlich der Verteilung der Bürgermeisterwahlen über die Jahre und über die Gemeindegrößenklassen hinweg untersucht werden. Auch über die Zahl und den zeitlichen Abstand eventueller Neuwahlen "2. Wahlgang" wird berichtet.

Es wird den Fragen nachgegangen, wie oft Amtsinhaber wieder angetreten sind und für wie viele Amtszeiten sie kandidiert haben. Eine wichtige Fragestellung ist auch die Zahl der Bewerber, die bei Bürgermeisterwahlen auftreten, je nachdem wie groß eine Gemeinde ist, ob der Amtsinhaber wieder antritt und um welche Amtszeit es sich bei dem wiederkandidierenden Bürgermeister handelt.

Untersucht wurde ferner das Phänomen der Dauerkandidaten.

Zudem wird die Zahl weiblicher Bewerbungen und ihre Erfolgsaussichten dargestellt und untersucht, in welchem Ausmaß gewählte Bürgermeister ein "Parteibuch" haben und wenn ja, welches. Schließlich wird die Abwahl amtierender Bürgermeister im Untersuchungszeitraum quantifiziert.

Monatsheft der Schriftenreihe "Statistik und Informationsmanagement", gedruckt A4 broschürt

Erschienen im November 2018

Produktnummer 12089

Vorschau laden

Umfang

36 Seiten

Adresse

Statistisches Amt

Beiträge zum Produkt

Titel Preis
Bürgermeisterwahlen in Baden-Württemberg 2010 bis 2017 3,00 €
Stuttgart: Stärkster Zuwachs an wirtschaftlicher Leistungskraft unter den Großstädten -
Interaktiver Atlas Wahlen Stuttgart: Wahlergebnisse und Wählerstruktur seit 1992 -