CD 50 Jahre Kompositionspreis der Landeshauptstadt Stuttgart

Das Kulturamt der Stadt Stuttgart hat in Zusammenarbeit mit dem SWR zum 50. Jubiläum des Kompositionspreises eine Doppel-CD mit zehn Kompositionen aus den Jahren 1955 bis 2000 veröffentlicht. Sie bietet einen Überblick über die Entwicklung der Neuen Musik nach 1945.

CD 50 Jahre Kompositionspreis der Landeshauptstadt Stuttgart (Großansicht)

Titelliste der CD

  • Hans Otte "Sinfonietta" für großes Orchester (Preisträger 1955)
  • Wilhelm Killmayer "8 Shakespeare-Lieder" (Preisträger 1958/59)
  • Helmut Lachenmann "Consolation I" für gemischten Chor und Schlagzeug (Preisträger 1968)
  • Hans Joachim Hespos "Zeitschnitte" für Streichtrio (Preisträger 1971)
  • Manfred Trojahn "Sinfonie Nr. 1" (Preisträger 1974)
  • Younghi Pagh-Paan "Sori" für großes Orchester (Preisträgerin 1980)
  • Adriana Hölsky "Innere Welten" für Violine, Viola und Violoncello (Preisträgerin 1982)
  • Manuel Hidalgo "Alegrias del loco Manuel" für Klavier und Orchester (Preisträger 1988)
  • Michael Jarrell "Chaque jour nest un trêve entre deux nuits& Chaque nuit nest un trêve entre deux jour&" (Preisträger 1991)
  • Enno Popppe "Knochen" für großes Ensemble (Preisträger 2000)
Die Doppel-CD umfasst vor allem Einspielungen aus den Archiven des SWR, der ebenso wie sein Vorläufer, der Süddeutsche Rundfunk, die ausgezeichneten Stücke regelmäßig aufzeichnete.

Bestelladresse

Im Kulturamt ist noch eine Restauflage vorhanden. Interessenten können sich per e-mail ein kostenloses Exemplar bestellen.