Otto Herbert Hajek: Wohnhaus, 1979

Beschreibung

Otto Herbert Hajek erwarb sein Wohnhaus in der Hasenbergsteige in den 1950er Jahren . Das Anwesen wurde zu seinem persönlichen Refugium, war aber auch Treffpunkt zahlreicher Künstler, Politiker und Wirtschaftler. Die Familie Hajek hat es 2011 an einen privaten Interessenten verkauft.

Otto Herbert Hajek: Wohnhaus HajekVergrößernOtto Herbert Hajek: Wohnhaus Hajek. Foto: LHS / Archiv Atelier O.H. HajekOtto Herbert Hajek: Wohnhaus Hajek. Foto: LHS / Archiv Atelier O.H. Hajek

Otto Herbert Hajek ließ bei der Gestaltung seines Wohnhauses persönliche Elemente einfließen. Der Kreis oben links ist sein Familienwappen und symbolisiert das Elternpaar Hajek und deren fünf Kinder.

Für die Fassade des Hauses kombinierte Otto Herbert Hajek die Grundfarben rot, gelb und blau mit geometrischen Grundformen. Trotz des rustikalen Charakters des Hauses gelang es Hajek, ein Gleichgewicht zwischen neuer und alter Form- und Farbgebung herzustellen.

Die gegenstandslose Formensprache und die leuchtende Farbigkeit von Hajeks Kunst eignet sich hervorragend zur Gestaltung von Fassaden. Ein mustergültiges Beispiel hierfür bietet die Hausfassade eines Wohnhauses. Das Haus hebt sich deutlich von den umliegenden Wohnungen ab. Architektonisch eher unscheinbar, besticht es durch seine geometrischen Formen und grellen Farben.


Technische Daten
Künstler Otto Herbert Hajek
Titel Wohnhaus
Jahr 1979
Standort Wohnaus Gebelsbergstrasse 87, Stuttgart-West

 
 

Mehr zum Thema