Suche
  •  

Die Planie im Wandel der Zeiten. Flaniermeile. Verkehrsschneise, Museumsachse

Geschichte, Literatur / Literatur, Philosophie und Geschichte / Stadtführung

Historisch-literarische Stadtführung.

Die Planie, im Herzen Stuttgarts zwischen dem Alten und Neuen Schloss gelegen, wurde am 15. April 2016 zu Ehren des verstorbenen ehemaligen Bundespräsidenten in "Richard-von-Weizsäcker-Planie" umbenannt. Doch wofür steht der Name "Planie" eigentlich? Was genau benennt er heute - und bezeichnete er früher?

Die Klärung dieser Fragen ist aktueller denn je, denn mit dem Umbau des Wilhelmspalais zum Stadtmuseum Stuttgart, das im April 2018 eröffnet wird, rückt die Planie als Museumsachse zwischen Stadtmuseum und Kunstmuseum wieder zunehmend ins Gedächtnis der Stadt und in den Blick der Bürger.
Wer vom verkehrsumtosten Charlottenplatz zur Königstraße blickt, kann sich kaum vorstellen, dass hier einmal im Schatten großzügiger Baumreihen gelustwandelt, die eine oder andere Ehe gestiftet und den Spaziergängern täglich frisches Cannstatter Mineralwasser angeboten wurde. Berühmte Gebäude wie die Hohe Karlsschule und das Kronprinzenpalais säumten einst die Planie. Sie mussten in den 1960er Jahren dem "Planie-Durchbruch" und Bau des Kleinen Schlossplatzes sowie der Konzeption des Verkehrsknotenpunktes Charlottenplatz weichen.

Dauer: 1,5 Stunden

Konzeption und Führung: Dr. Alexandra Birkert

Neben den öffentlichen Führungen (mit Termin) kann die Führung gern auch nach Absprache von Schulklassen und Gruppen gebucht werden.

Kosten: 10 Euro (Schüler 5 Euro)

Vergrößern© Kerstin Stimpfig© Kerstin Stimpfig

Termine

  • So., 22.04.2018 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Veranstaltungsort


Treffpunkt: Königstraße, vor der Buchhandlung Wittwer

Verwandte Themen

Dies ist keine Veranstaltung der Stadt Stuttgart.Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Informationen.

 

Weitere Informationen

Ihre Merkliste

Ihre Merkliste enthält derzeit keine Veranstaltungen.