Suche
  •  

Plieninger "Feierabend-Ziegel"

Geschichte / Literatur, Philosophie und Geschichte / Ausstellung
In der "Hoch-Zeit" der handgefertigten Ziegel ab dem 14. Jh. gab es eine Besonderheit, die sogenannten "Feierabend-Ziegel". Diese Glücks- oder Sonnenziegel galten als die letzten Ziegel eines Tagwerks, auf deren Rückseite Jahreszahlen, Zeichen und auch Texte kunstvoll hineingeritzt wurden.

In der abergläubischen Zeit des 14. bis 17. Jahrhundert ritzten die Ziegler und anderen auch zauberische und religiöse Abwehr- und Heilszeichen sowie christliche Symbole ein. Erst die industriell hergestellten Ziegel verdrängten diese Tradition im Laufe des 19. Jh. vollständig.

Einige Gebäude rund um den Lindenplatz wurden im 19. und 20. Jahrhundert abgerissen oder neu eingedeckt. Unter den abgeräumten Ziegeln befanden sich auch Feierabendziegel, die vom heimat- und traditionsverbundenen Ehepaar Charlotte und Fritz Schumacher gesammelt und aufbewahrt wurden.

Die aktuelle Sonderstellung präsentiert auch Ziegel aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Sie erinnert an die lange Tradition der handgefertigten Dachziegel, die wundersamen Feierabend-Ziegel und natürlich auch an das historische Wachsen des Plieninger Ortskerns.

Die Sonderausstellung ist ein Projekt der Abteilung Ortsgeschichte im Bürgerverein Plieningen. Der Eintritt ist frei.

Regulär hat das Heimatmuseum im Mönchhof 7 (Zehntscheuer) samstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Termine

von Sa., 28.09.2019 bis einschließlich Di., 31.03.2020 außer an Feiertagen:

  • samstags von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

von So., 29.09.2019 bis einschließlich Di., 31.03.2020 außer an Feiertagen:

  • sonntags von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Veranstaltungsort

Museum für Stuttgart - Heimatmuseum Plieningen
Mönchhof 7
70599 Stuttgart
S-Plieningen

(Mo-Fr)
+49 711 216-25800
E-Mail
Internet

Dies ist keine Veranstaltung der Stadt Stuttgart.Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Informationen.

 

Weitere Informationen

Schlagwörter