Suche
  •  

32. Stuttgarter Filmwinter 2019 - Festival für Expanded Media

Kino / Kino, Film und Medien / Festival
17. bis 20. Januar 2019. Der Stuttgarter Filmwinter ist das bedeutendste Festival für Experimentalfilm im süddeutschen Raum und zählt international zu den renommiertesten Ereignissen für Medienkunst.

Im Mittelpunkt des Festivals stehen nun schon zum 32. Mal die besten Einsendungen aus den internationalen Wettbewerbskategorien für Kurzfilm, Medien im Raum und Network Culture. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm voller Werkschauen, Performances und Vorträgen von Künstlern aus der ganzen Welt rundet das überregional bekannte Film- und Medienfestival ab. Auch das diesjährige Kinder- und Jugendprogramm für die ganze Familie hält spannende Überraschungen bereit.

Welche Rolle spielen neue Formen künstlerischer Kollektive und Arbeitsweisen? Welche Blickwinkel und neuen Arten des Sehens entstehen in unserer digitalen Gesellschaft? Das Programm "Wake Me Up" wird diesen thematischen Focus facettenreich beleuchten.

Die Höhepunkte in diesem Jahr:

Die "Ausstellung Expanded Media" zeigt künstlerische Werke aus den internationalen Wettbewerben Medien im Raum und Network Culture. Dazu zählen grenzüberschreitende Formate zwischen Performance, Installation, Expanded Cinema und Netzkunst wie zum Beispiel interaktive Web- und Social Web-Projekte poder Interventionen im öffentlichen und virtuellen Raum. So erschafft z. B. Yassine Khaled mit "Monitor Man" eine Verkörperung virtueller Kommunikation im öffentlichen Raum.

Die Webserie "Kinshasa Collection" entblößt kulturelle Klischees und thematisiert die westliche (Re-)Produktion von Bildern über den Kontinent: Vor der Eröffnung der neu konzipierten Afrika-Ausstellung
des Linden-Museums im März 2019 begegnen sich die Ausstellungskuratorin Sandra Ferracuti und die Kuratorin und
Filmemacherin Dorothee Wenner in dem Talk "Wo ist Afrika?" zum Austausch über Entblößungsstrategien von kulturellen Klischees. "Kinshasa Collection", die jüngste Arbeit von Dorothee Wenner, ist eine Webserie und Modemarke, die von Kinshasa und Guangzhou bis Berlin kulturelle Klischees kapert und das Publikum auf eine Achterbahnfahrt von echt und fake, Piraterie und Appropriation entführt.

Eine filmhistorische Reise geht zurück ins Jahr 1929. Damals fand in Stuttgart die Werkbundausstellung "Film und Foto" statt, welche
fotografische und filmische Experimente vereinte und zum Inbegriff avantgardistischer Produktionen wurde. Zum 90. Jubiläum zeigt das Festival eine Auswahl damaliger Kurzfilme.

Das komplette Programm findet sich im PDF-Dokument rechts.

  • VergrößernKinshasa Collection
    © Nelson Makengo
    Kinshasa Collection
    © Nelson Makengo
  • VergrößernMonitor Man
    © Yassine Khaled
    Monitor Man
    © Yassine Khaled
  • VergrößernThe Divine Way
    © Ilaria Di Carlo
    The Divine Way
    © Ilaria Di Carlo
  • Vergrößern© Wand5 e.V.© Wand5 e.V.

Termine

von Do., 17.01.2019 bis einschließlich So., 20.01.2019:

  • täglich

Veranstaltungsort


Mehrere Veranstaltungsorte:
FITZ
Theater Tri-Bühne
Kunstbezirk

Verwandte Themen

Dies ist keine Veranstaltung der Stadt Stuttgart.Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Informationen.

 

Weitere Informationen

Ihre Merkliste

Ihre Merkliste enthält derzeit keine Veranstaltungen.

Schlagwörter