Gesundheitszeugnis für Personen beantragen

Alle Personen, die mit Lebensmitteln tierischer Herkunft und in Einrichtungen zur Gemeinschaftsverpflegung arbeiten, benötigen eine Belehrung nach § 43 Infektionsschutzgesetz, früher Gesundheitszeugnis. Diese Belehrungen im Gesundheitsamt sind vor erstmaliger Aufnahme der Tätigkeiten mit Lebensmitteln erforderlich. Die Belehrung ist vom Arbeitgeber einmal im Jahr zu wiederholen. Bei Arbeitsplatzwechsel ist die Belehrung dem neuen Arbeitgeber zur Verwahrung an der Arbeitsstätte vorzulegen.

Erforderliche Unterlagen

Personalausweis oder Pass, Ausländer benötigen die Meldebescheinigung. Bei Jugendlichen unter 16 Jahren die Einverständniserklärung der Eltern oder Erziehungssberechtigten. Bei Empfänger von ALG II , einen entspr. Bescheid, nicht älter als 4 Wochen und bei Schulpraktikanten eine Praktikumsbescheinigung der Schule.

Verfahrensablauf

Für die Belehrung muss möglichst 4 Wochen vorher ein Termin bei der zuständigen Dienststelle des Gesundheitsamtes vereinbart werden. Die Anmeldezeiten entnehmen Sie der rechts stehenden Adresse.

Die Belehrungen finden statt jeweils montags und mittwochs um 08:45 Uhr und 10:30 Uhr und freitags um 09:00 Uhr. Der Termin dauert ca. 2,5 Stunden.

Wenn die Belehrung für eine ehrenamtliche Tätigkeit benötigt wird, soll dies bei der Anmeldung mitgeteilt werden. Bitte Bescheinigung der Einrichtung mitbringen.

Nach der Belehrung wird die Bescheinigung über die Teilnahme ausgehändigt.

Wenn der Verdacht besteht, dass bei einer Person Hinderungsgründe für die Ausstellung der Bescheinigung bestehen (z.B. bei Verdacht auf eine Krankheit, die durch Lebensmittel übertragen werden kann), wird die Bescheinigung erst ausgestellt, wenn zusätzlich zur Belehrung eine ärztliche Untersuchung durchgeführt und der Krankheitsverdacht ausgeräumt wurde.
 


Zahlungsarten

  • Kreditkarte
  • Vorkasse

Rechtsgrundlage

§ 43 Infektionsschutzgesetz (IfSG) (Belehrung, Bescheinigung des Gesundheitsamtes)

Schlagworte/Synonyme

Gesundheitszeugnis für Tätigkeiten im Lebensmittelbereich
Gesundheitspass
Bescheinigung des Gesundheitsamtes für Beschäftigte